Schwerer Unfall auf der Autobahn bei Merzig: Beifahrer ringt mit dem Tod

Merzig: Ein schwerer Verkehrsunfall ereignet sich am heutigen Montagnachmittag auf der A 8 bei Merzig. Das teilt die Polizeiinspektion Merzig soeben mit. Den Angaben der Behörde zufolge stoßen gegen 15.55 Uhr auf der Autobahn in Fahrtrichtung Zweibrücken zwischen den Anschlussstellen Merzig und Rehlingen-Siersburg ein Transporter mit luxemburgischem Kennzeichen und ein Lkw zusammen.

Weiter nach der Werbung
Der Transporter gerät nach dem Aufprall außer Kontrolle und kracht in die Mittelleitplanken. Bei dem Unfall wird ein 53 Jahre alter Mann, der als Beifahrer in dem Transporter unterwegs ist, eingeklemmt. Über Notruf wird die Rettungskette in Gang gesetzt, die Freiwillige Feuerwehr Merzig wird alarmiert und bahnt sich ihren Weg zur Unfallstelle durch den Rückstau auf der Autobahn. Schon nach wenigen Minuten treffen die ersten Helfer vor Ort ein.
Weiter nach der Werbung
Die Feuerwehrleute müssen den Beifahrer mit schwerem hydraulischem Gerät freischneiden. Danach wird der 53-Jährige dem Rettungsdienst übergeben, vor Ort erstversorgt und anschließend schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Derzeit besteht akute Lebensgefahr, die Ärzte im Krankenhaus tun alles, um den Man durchzubringen. Der Fahrer des Transporters hat mehr Glück, er erleidet nur leichte Verletzungen.
Weiter nach der Werbung
Der Fahrer des Lkws bleibt bei dem Unfall unverletzt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Saarbrücken wird ein Unfallexperte mit der Erstellung eines Spurensicherungsgutachtens beauftragt. So soll geklärt werden, wie genau es zu dem Unfall gekommen ist und wer schuld daran hat. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme bleibt die Autobahn mehrere Stunden lang gesperrt.
Weiter nach der Werbung
Es kommt zu langen Rückstaus im abendlichen Berufsverkehr. Mittlerweile ist die Fahrbahn wieder freigegeben. Über die genaue Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. Die Polizeiinspektion Merzig sucht Zeugen, die Angaben zum Ablauf des Unfalls machen können.

Hinweise: Polizeiinspektion in Merzig, Gutenbergstraße 30, Telefon 0 68 61 / 97 70

Werbung