Werbung

SEK nimmt Pistolenmann fest, der nach missglücktem Sex-Date Geld forderte

Dillingen: Es beginnt mit einer Suchanzeige der etwas anderen Art im Internet und endet mit einem SEK-Einsatz wegen einer Bedrohung mit einer Schusswaffe. Gestern Vormittag gegen 11.30 Uhr fährt ein Mann mit seinem Auto auf dem Parkplatz am Ökosee in Dillingen vor. Der 27 Jahre alte Mann hat zuvor im Internet eine 22 Jahre alte Frau kennengelernt und dabei ging es gleich zur Sache: Man vereinbarte sexuelle Leistungen gegen Geld. Die 22 Jahre alte Frau erscheint auch zur vereinbarten Zeit am vereinbarten Treffpunkt am Ortseingang von Dillingen. Die zuvor besprochenen sexuellen Leistungen bleiben allerdings nach Darstellung des 27-Jährigen aus. Logischerweise erklärt der Mann seiner weiblichen Begleiterin daraufhin, dass es dann auch kein Geld von ihm gibt. Das will die junge Dame aber wohl so nicht hinnehmen und informiert offenbar einen Begleiter, der sich in der Nähe aufhält. Jedenfalls taucht der 31 Jahre alte Bekannte der Internet-Freudendame kurz darauf an dem geparkten Fahrzeug auf und bedroht den 27-jährigen Zahlungsunwilligen mit einer Pistole. Dann zwingt er den jungen Mann, mit ihm im Wagen es Opfers zur Bank zu fahren, um dort das geforderte Geld zu holen. Auf der Fahrt dorthin gelingt es dem Bedrohten zum Glück, unbemerkt mit seinem Handy die Polizei zu verständigen. Die schickt das Spezialeinsatzkommando los, dessen Elitebeamten den Täter kurze Zeit später festnehmen. Gegen den 31-Jährigen hat die Polizei nun ein Strafverfahren wegen schwerer räuberischer Erpressung eingeleitet. Laut Aussage des Geschädigten stand auf dem Parkplatz am Ökosee ein etwa 65 bis 70 Jahre alter Mann in einem hellen Kleinwagen, vermutlich einem Opel Corsa. Der Senior müsste die Tat beobachtet haben, die Polizei sucht nun nach ihm oder weiteren Zeugen. Hinweise: Polizeiinspektion in Saarlouis, Alte-Brauerei-Straße 3, Telefon 0 68 31 / 90 10

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/z8x