Senior bei Unfall gerammt und schwer verletzt

Homburg: Am gestrigen Montagnachmittag kommt es in der Hauptstraße im Homburger Stadtteil Einöd zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Mensch schwer verletzt wird. Gegen 16.25 Uhr ist ein 64 Jahre alter Mann mit seiner älteren Mercedes C-Klasse in der Hauptstraße unterwegs, die auch Teil der Landstraße 110 ist. Der Senior fährt mit seinem silbernen Kombi aus Richtung Homburger Straße kommend in Richtung Zweibrücken.

Weiter nach der Werbung
Zur gleichen Zeit ist in der Webenheimer Straße ein Mann mit seinem weißen BMW X1 aus Richtung Webenheim kommend unterwegs. An der Kreuzung der beiden Straßen will der Fahrer des SUV nach links in die Hauptstraße einbiegen. Dabei missachtet der 29 Jahre alte Mann die Vorfahrt des Mercedes-Fahrers, der von links angefahren kommt. Es kommt zum Zusammenstoß, beide Autos kollidieren frontal miteinander.
Weiter nach der Werbung
Der 64-jährige Mercedes-Fahrer wird dabei schwer verletzt. Mit dem Rettungswagen wird er in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des BMWs bleibt dagegen unverletzt. Neben zwei Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes rückt auch die Freiwillige Feuerwehr Homburg mit mehreren Einsatzfahrzeugen zur Unfallstelle aus. Zusammen mit der Polizei sichern die Helfer den Unfallort ab. Keins der Fahrzeuge ist mehr fahrbereit, daher müssen beide von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Es entsteht erheblicher Sachschaden, am Mercedes vermutlich ein Totalschaden.
Weiter nach der Werbung
Während der Rettungsarbeiten, der Unfallaufnahme durch die Polizei und der anschließenden Fahrzeugbergung muss die Ortsdurchfahrt für etwa eindreiviertel Stunden voll gesperrt werden. Rund um den Bereich Einöd kommt es im abendlichen Berufsverkehr dadurch zu Beeinträchtigungen. Die Polizei bittet Zeugen des Verkehrsunfalls, sich zu melden.

Hinweise: Polizeiinspektion in Homburg, Eisenbahnstraße 40, Telefon 0 68 41 / 10 60

Werbung