Werbung

Streit am Kaffeeautomat eskaliert: zwei Verletzte und Polizeieinsatz

St. Wendel: Man kennt das – ohne ihre morgendliche Tasse Kaffee sind manche Zeitgenossen einfach unausstehlich. So wie am Freitagmorgen. Da kommt es gegen 8.10 Uhr nach Angaben der zuständigen Polizeiinspektion St. Wendel zu einer „massiven Auseinandersetzung in der Cafeteria eines Kaufhauses in St. Wendel. Diese Auseinandersetzung endete mit zwei Verletzten.“ Alles beginnt, als eine Kundin in der Cafeteria des Kaufhauses mehrere Tassen Kaffee zu einem gemeinsamen Frühstück mit mehreren Personen am Kaffeeautomaten holen will. Nach ersten Zeugenaussagen beschwert sich der nächste Kunde in der Warteschlange lautstark darüber, dass die Kundin sich mehrere Tassen Kaffee holt und der Mann deswegen länger warten muss. Die Frau macht unbeirrt weiter.
Werbung
Als sie schließlich ihre letzte Tasse zum Befüllen am Automaten unterstellen will, kommt es zu einem Handgemenge mit dem ungeduldigen Mann, der nun ebenfalls versucht, seine Tasse unter dem Automaten zu platzieren. Die Kundin, die zuerst dran war, bekommt nach eigenen Angaben im Verlauf des Handgemenges einen Stoß und fällt mit der Tasse in der Hand auf den Boden. Die Tasse zerbricht dabei und die Frau zieht sich mehrere Schnittverletzungen zu.
Werbung
 Der Kaffee-Tumult ist damit aber noch nicht beendet. Jetzt kommen weitere Personen hinzu, die der Verletzten helfen und den Streit schlichten wollen. Die Lage beruhigt sich jedoch nicht und so muss letztendlich die Polizei angefordert werden. Bei Eintreffen der Beamten ist die körperliche Auseinandersetzung soweit beendet. Der genaue Ablauf des Streits kann vor Ort nicht mehr zweifelsfrei geklärt werden.
Werbung
Denn beide Kontrahenten sind bereits wegen ihrer erlittenen Verletzungen in Behandlung. Die zwei Streithähne müssen nun erst einmal vernommen werden. Die polizeilichen Ermittlungen zur Klärung des Geschehens dauern deswegen noch weiter an.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/iMj