Streit im Hochhaus eskaliert: Bewohner bringt Senior brutal um

Saarbrücken: Furchtbare Bluttat am heutigen Mittwochmorgen in der Landeshauptstadt! Die Mainstraße im Stadtteil Dudweiler, ein ruhiges Wohngebiet, in dem auch drei Hochhäuser stehen. In einem davon wählt jemand um 10.50 Uhr jemand die 112.

Weiter nach der Werbung
Der Notruf geht ein bei der Integrierten Leitstelle für Rettungsdienst und Feuerwehr auf dem Saarbrücker Winterberg. Der Anrufer verlangt das Erscheinen der Polizei. Die Beamten rasen los zum Ort des Geschehens, gleichzeitig werden auch Rettungswagen und Notarzt losgeschickt. Als kurze Zeit später die ersten Einsatzkräfte eintreffen, bietet sich ihnen ein Bild des Grauens. In einer Wohnung im dritten Stock des Mehrparteienhauses liegt eine Leiche, die übel zugerichtet ist. Ein Nachbar schildert später:
Weiter nach der Werbung
„Im Flur ist überall Blut.“ Dem aufgefundenen Mann können Sanitäter und Notarzt nicht mehr helfen, er ist bereits verstorben. Es handelt sich um den 73-jährigen Bewohner, der nach Angaben von Nachbarn dort alleine lebt. Im Hausflur des Stockwerks entdecken die Einsatzkräfte einen weiteren Mann. Er kauert am Boden, hat möglicherweise den Notruf selbst abgesetzt. Der 58 Jahre alte Mann wohnt ebenfalls in dem Haus, ist schwer verletzt. Bevor die Helfer ihn mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus bringen, erklärt der Mann der Polizei gegenüber, dass er es war, der seinen Nachbarn getötet hat.
Weiter nach der Werbung
Daraufhin wird dem Mann die Festnahme erklärt und er wird auf dem Weg in eine Saarbrücker Klinik von der Polizei begleitet. Tatverlauf und Motiv sind derzeit noch unklar. Wie der Senior ums Leben kam, sagt die Polizei derzeit auch noch nicht. Seine Leiche wird am Nachmittag von Bestattern aus dem Haus geholt, soll nun obduziert werden. Die Spurensicherung arbeitet bis in die Abendstunden am Tatort. Eine Streifenwagenbesatzung der Operativen Einheit bewacht das dritte Stockwerk.

Werbung