Werbung

Sucheinsatz in der Saar am Neujahrsmorgen

Saarbrücken: Am frühen Neujahrsmorgen werden Polizeibeamte der Inspektion St. Johann während eines Einsatzes gegen 4.30 Uhr von einem Zeugen darüber informiert, dass er an der unteren Berliner Promenade das Gespräch einer Personengruppe aufgeschnappt hat. Dort ist gesagt worden, dass eine Person in die Saar gestoßen wurde oder gefallen ist. Die Polizei macht sich auf die Suche nach der Personengruppe, kann aber niemand mehr antreffen.  Weil eine Verifizierung der Sachlage nicht möglich ist, bleibt den Beamten nichts anderes übrig, als Großalarm auszulösen. Zusammen mit der Berufsfeuerwehr werden Suchmaßnahmen am Uferbereich und in der Saar gestartet. Im Rahmen des Einsatzes kann weder eine Person aufgefunden werden, noch finden die Helfer Hinweise, die die Mitteilung des zeugen stützen. Jetzt sucht die Polizei öffentlich nach Zeugen zu dem Sachverhalt.

Hinweise: Polizeiinspektion in Saarbrücken-St. Johann, Karcherstraße 5, Telefon 06 81 / 9 32 10

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/SOe