Werbung

Surfer verpasst Bus ins Saarland und wird beklaut

Kaiserslautern: Gegen 1 Uhr in der Nacht zum Sonntag nutzt ein 27-jähriger Mann den Zwischenstopp seines Reisebusses am Kaiserslauterer Hauptbahnhof, um sich etwas gegen den Hunger zu kaufen. Als der Reisende zurück zu seinem Bus kehrt, ist der allerdings schon ohne ihn weitergefahren. Der 27-Jährige hat die Abfahrt verpasst und sein Gepäck mitsamt Urlaubskasse, Ausweisdokumenten, einem Laptop und einem Surfbrett im Bus liegen gelassen. In seiner Not verständigt der Mann die Kaiserslauterer Polizei. Die Beamten wiederum verständigten ihre saarländischen Kollegen, denn auf dem Weg von Frankfurt nach Paris soll der Bus auch in Saarbrücken Halt machen. Die Saar-Polizei kann den Bus in Saarbrücken ausfindig machen, allerdings haben sich Langfinger bereits am Eigentum des 27-Jährige zu schaffen gemacht und sich die Urlaubskasse, den Laptop und die Geldbörse mit Ausweisdokumenten unter den Nagel gerissen. Das übrige Hab und Gut des 27-Jährigen stellen die saarländischen Beamten sicher. Der Reisende macht sich derweil von Kaiserslautern aus mit dem Zug auf den Weg ins Saarland, um sein Surfbrett und das übrige Gepäck abzuholen. Die Polizei nimmt eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Diebstahls und die Ermittlungen nach den Dieben auf.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/Ybv