Werbung

Tag 1 beim Rocco del Schlacko: Die Fantastischen Vier fliegen aufs Saarland

Püttlingen: Donnerstag, Tag 1 beim Rocco del Schlacko 2019! 28.000 Besucher sollen in diesem Jahr das Festivalgelände auf dem Püttlinger Sauwasen besuchen. Am Donnerstag Headliner neben Electro-Legende Scooter: Niemand anderes als Die Fantastischen Vier! Zwei von ihnen, der selbsternannte Mikrofonprofessor Smudo und DJ Michi Beck, fliegen förmlich auf das Saarland: Am Nachmittag landen die beiden mit einer zweimotorigen Propellermaschine auf dem Flughafen in Ensheim. Der Pilot der Maschine ist Smudo selbst! Der 51-Jährige hat im Jahr 2006 die Kunstfluglizenz erworben. 2009 kam dann die Instrumentenfluglizenz dazu. Seitdem fliegen die Fanta 4 oft einfach selbst zu ihren Konzerten. Die zweimotorige Piper PA-34 Seneca hob heute Morgen in Smudos Wahl-Heimat Hamburg ab, machte dann einen Zwischenstopp in Stuttgart, wo die Deutschrapper ursprünglich herstammen.

Weiter nach der Werbung
Die beiden anderen Bandmitglieder kommen nicht aus der Luft, sondern mit dem Bus. Um 20.50 Uhr beginnt bei bestem Sonnenscheinwetter der Auftritt der Hip-Hop-Urgesteine. Um 22.45 Uhr übernehmen dann Scooter die Hauptbühne und spielen dort bis 23.50 Uhr. Wer danach weiterfeiern will, kann das auf dem Ponyhof tun:
Weiter nach der Werbung
Dort spielen ab Mitternacht Swiss & Die Anderen und von 1.20 Uhr bis zwei Uhr steht Rapperin Juju, bekannt geworden als die eine Hälfte des Hip-Hop-Duos SXTN, auf der Bühne. Morgen tritt dann mit den Donots eine Band auf, die eigentlich auf keinem Rocco fehlen sollte. Headliner werden Die Toten Hosen sein, die in Konzertlänge aufspielen wollen.
Weiter nach der Werbung
Und am Samstag werden die kalifornischen Punk-Götter The Offspring das Programm auf der Hauptbühne beschließen. Wer diese Auftritte sehen will, sollte fleißig zum Wettergott beten. Denn anders als heute ist für den Rest des Wochenendes schlechtes Wetter möglich. Die Verkehrssituation rund um das Festivalgelände ist momentan entspannt, die Autobahn frei. Wer an einer der Landstraßen parken will, sollte sich aber auf weite Fußwege einrichten.

Auch interessant: