Werbung

Tag der offenen Tür bei der Polizei: SEK, Operative Einheit und Diensthunde zeigen, was sie können

Quierschied: Sie sind das letzte Mittel, das die Polizei einsetzen kann, „danach kommt nichts mehr“. Und sie lassen sich bei der Arbeit nicht gerne auf die Finger schauen. Aber am Sonntag, 5. Mai, machen die Elitebeamten vom Spezialeinsatzkommando des Landespolizeipräsidiums eine Ausnahme. Im Rahmen eines Tags der offenen Tür gibt unter anderem das SEK am Einsatztrainingszentrum Am Campus in Göttelborn einen kleinen Einblick in seine Arbeit. Auch viele andere Bereiche der Polizeiarbeit können sich interessierte Besucher anschauen. Beginn der Veranstaltung ist um 13 Uhr. Ab 13.15 Uhr gibt es eine Führung durch das Einsatztrainingszentrum. Zeitgleich wird bei einer Vorführung gezeigt, was ein Taser ist und wie die Polizei damit arbeitet.

Weiter nach der Werbung
Um 14 Uhr offizielle Begrüßung durch Saar-Innenminister Klaus Bouillon und Landespolizeipräsident Norbert Rupp. Um 14.45 Uhr zeigt dann das Höhen-Interventions-Team des SEK, was es kann. Die Beamten der Spezialeinheit werden nämlich in verschiedensten Disziplinen ausgebildet, eine davon ist das Klettern.
Weiter nach der Werbung
Wenn es beispeislwesie gilt, lebensmüde Personen zu sichern, die auf Autobahnbrücken, an Fenstern oder auf Baukränen stehen, kommen die Elitebeamten zum Einsatz. Um 15.15 Uhr folgt eine weitere Vorführung der Einsatztrainer zum Thema Taser. Ab 15.45 Uhr ist eine gemeinsame Vorführung der speziell ausgebildeten und ausgerüsteten Operativen Einheit sowie der Diensthundestaffel zu sehen. Übungsszenario ist eine Fahrzeugkontrolle mit anschließender Durchsuchung.
Weiter nach der Werbung
Ab 16 Uhr und ab 17 Uhr gibt es noch einmal die Möglichkeit, an einer Führung durch das Einsatztrainingszentrum teilzunehmen. Und um 16.30 Uhr gibt es eine weitere Vorführung des SEK-Höhen-Interventions-Teams. Ab 17 Uhr kommen dann noch einmal die Operative Einheit und die Schnüffelnasen der Diensthundestaffel „zum Einsatz“. Teilnehmen kann jeder, der Einritt ist natürlich frei.

Auch interessant: