Tragischer Unfall in Losheim: Seniorin stirbt am Steuer ihres Wagens

Losheim: Bei einem tragischen Unglück im Nordsaarland kommt am Wochenende eine Seniorin ums Leben. Davon berichtet die Polizeiinspektion Nordsaarland. Demnach kommt es zu dem Vorfall am Freitagmorgen: Gegen 7.30 Uhr werden die Beamten in den Losheimer Ortsteil Britten gerufen. In der dortigen Saarstraße hat sich Anrufern zufolge ein Verkehrsunfall ereignet. Vor Ort können die Polizisten folgenden Tathergang ermitteln:

Eine 67 Jahre alte Frau ist mit ihrem Wagen in der Saarstraße unterwegs. Sie sitzt als einzige Insassin in ihrem Fahrzeug. Aus bislang ungeklärter Ursache rollt ihr Auto plötzlich rückwärts die abschüssige Straße hinunter. Erst überfährt der Wagen eine Verkehrsinsel mit Rohrpfosten, rollt dann aber noch weiter. Erst eine Gartenmauer stoppt die Fahrt der 67-Jährigen, ihr Auto kracht mit dem Heck in die Mauer und kommt zum Stehen.

Glücklicherweise befinden sich keine Fußgänger oder anderen Verkehrsteilnehmer auf der Strecke, sodass niemand sonst beteiligt wird. Augenzeugen wählen den Notruf, neben der Polizei eilt auch der Rettungsdienst zur Unfallstelle. Doch für die Fahrerin können die Helfer nichts mehr tun, sie verstirbt noch an der Unfallstelle.

Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei ist davon auszugehen, dass die Frau während der Fahrt einen internistischen Notfall wie etwa einen Herzinfarkt erlitten hat und es dadurch erst zu dem Unfall gekommen ist. Fremdverschulden wird ausgeschlossen. Neben einer Rettungswagenbesatzung und einem Notarzt wird auch ein zweiter Arzt hinzugezogen.

Letztlich wird ein natürlicher Tod bescheinigt. Für die Betroffenen vor Ort werden Notfallseelsorger des Landkreises Merzig-Wadern alarmiert. Das Fahrzeug der Frau wird durch den Aufprall im Heckbereich total beschädigt. Es muss von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Vor Ort kommt es zeitweise zu Verkehrsbehinderungen.

Anzeige