Werbung

Über 1000 Menschen bei Saarbrücker Demo gegen Angriffe auf Westkurdistan

Saarbrücken: Etwa 1000 bis 2000 Menschen sind nach Angaben von Kundgebungsteilnehmern heute Nachmittag ab 14 Uhr in der Innenstadt von Saarbrücken auf die Straße gegangen. Die zumeist kurdischen Demonstranten forderten einen Stopp der Angriffe auf die autonome Region Westkurdistan im Norden von Syrien, auch bekannt unter dem kurdischen Namen Rojava. Zentraler Anlaufpunkt der Demonstranten war vor der Europagalerie in der Reichsstraße. Meldungen der Polizei über Zwischenfälle im Rahmen der Demonstration gibt es nicht.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/n53