Überwältigende Anteilnahme: Schweigeminute in ganz Deutschland für Yasmin (†24) und Alex (†29)

Kusel: Am heutigen Freitag haben Polizisten, aber auch andere Einsatzkräfte und ganz normale Bürger aus ganz Deutschland der beiden Polizisten Yasmin Bux und Alexander Klos gedacht. Die 24 Jahre alte Polizeischülerin und der 29 Jahre alte Beamte stammten beide aus dem Saarland und verrichteten ihren Dienst im benachbarten Rheinland-Pfalz bei der Polizeiinspektion in Kusel.

Weiter nach der Werbung
In Ausübung ihrer Pflicht wurden sie am frühen Montagmorgen kaltblütig erschossen, während sie in der Dunkelheit auf einer einsamen Kreisstraße die Insassen eines Fahrzeugs kontrollierten. Viele Menschen hat das brutale Verbrechen sprachlos gemacht. Um 10 Uhr gab es heute vielerorts eine Schweigeminute, um den beiden Polizisten Respekt zu zollen.
Weiter nach der Werbung
Dienststellen in ganz Deutschland beteiligten sich an der Gedenkaktion. Auch im Saarland, etwa bei der Polizeiinspektion in St. Ingbert oder bei der größten saarländischen Polizeiinspektion in der Saarbrücker Karcherstraße, setzte der Dienstalltag eine Minute lang aus und es kehrte einen Moment lang Stille ein.
Weiter nach der Werbung
Am Landespolizeipräsidium in Saarbrücken wurden Kerzen aufgestellt und weiße Rosen ausgelegt, ein Bild der Gedenkstätte postete die Polizei im Saarland in den sozialen Medien. Dazu die Hashtags #InStillemGedenken #AnEurerSeite #ZweiVonUns #Kusel #polizeifamilie. Auch die Junge Polizei im Saarland, eine Gruppe der Deutschen Polizeigewerkschaft, schreibt in einem Post:
Weiter nach der Werbung
„Hass ist ein Stachel im Fleisch der Gesellschaft. Heute haben uns unglaublich viele Menschen gezeigt, dass sie hinter uns, hinter ihrer Polizei stehen. Sie standen in einer Zeit der Trauer und Hilflosigkeit Schulter an Schulter mit uns und haben sich zu den Werten bekannt, für die wir in Deutschland stehen wollen. Wir danken allen, die heute zweier junger Menschen gedacht haben, die im Dienst für ihr Land das wertvollste lassen mussten, was sie haben. Yasmin und Alex, ruhet in Frieden!“ Wir schließen uns an.

Werbung