Unbekannte entfernen Kanaldeckel vor Feuerwehrhaus, Einsatzfahrzeug fährt im Dunkeln hinein

St. Ingbert: Unfassbar dumme Tat am vergangenen Donnerstag in St. Ingbert. Dort machen sich ein oder mehrere Täter am Abend vor dem Feuerwehrgerätehaus des Löschbezirks St. Ingbert-Mitte im Bereich Am Markt/Schlachthofstraße zu schaffen. Jemand hebt genau vor dem Gerätehaus einen viereckigen Kanaldeckel aus, sodass vor der Feuerwehrausfahrt ein großes Loch entsteht. Es kommt, wie es kommen muss:

Weiter nach der Werbung
Noch am Abend, bevor die Tat entdeckt wird, haben die freiwilligen Helfer einen Einsatz und der ausgehobene Kanaldeckel wird zur Falle. Denn um 22.07 Uhr wird der Löschbezirk zu einem Verkehrsunfall auf die L 126 alarmiert. Löschfahrzeug, Rüstwagen, Drehleiterwagen, Kommandowagen und ein weiterer Einsatzwagen rücken aus dem Gerätehaus aus. Und eins der Fahrzeuge landet prompt in der Kanal-Falle.
Weiter nach der Werbung
Zum Glück kann der Einsatz trotz des Vorfalls fortgesetzt werden. Auf Facebook machen die Helfer ihrem Ärger danach Luft, schreiben wütend: „Wir suchen DICH/EUCH! DU/ IHR hast/habt uns und eine Person, die sich bereits in Lebensgefahr befand, bei einem Einsatz massiv in Gefahr gebracht. DU/IHR hast/habt zwischen 21:37 Uhr und 22:07 Uhr am letzten Donnerstag (06.08.2020) den Gulli-Deckel in unserer Feuerwehrausfahrt herausgehoben.
Weiter nach der Werbung
Beim Einsatz kurz nach 22:00 Uhr fuhr unser erstausrückendes Einsatzfahrzeug über den Schacht und wurde beschädigt. Glücklicherweise konnte das Fahrzeug dennoch zum Einsatzort fahren. Den Insassen ist nichts passiert. Glücklicherweise der Person, die sich in Gefahr befand, auch nichts. Nun zu DIR/EUCH: Was soll das? HAST DU/HABT IHR Euch Gedanken gemacht, ob wir da nicht zu deinen/euren Eltern, Geschwistern oder Freunden ausgerückt sind und diese Hilfe benötigt haben? Hab/t Respekt und stell Dich/stellt Euch der Polizei!“ Die Polizei hat sich bislang zu dem drei Tage zurückliegenden Vorfall nicht geäußert.

Werbung