Werbung

Unbekannter sticht Syrer im Saarbrücker Bürgerpark Messer in den Bauch

Saarbrücken: Gestern Abend um 20.56 Uhr geht ein Notruf bei der Polizei ein, dass im Bürgerpark ein Junge mit einem Messer verletzt worden ist. Der Täter ist in Richtung Malstatt geflüchtet. Am Ende des Bürgerparks, in Richtung Burbach gesehen, finden die Beamten einen 20-jährigen Syrer, der in Saarbrücken wohnhaft ist, auf dem Boden liegend auf.
Werbung
Er hat eine Stichverletzung im Bauchbereich, wird vom Rettungsdienst erstversorgt und danach ins Krankenhaus gebracht. Nach ersten Ermittlungen wird das Opfer gegen 20.30 Uhr von einem fremden Mann angesprochen und nach Geld gefragt. Als der Geschädigte der Forderung nicht nachkommmt, sticht der Täter unvermittelt mit einem Messer auf ihn ein und flüchtet anschließend in Richtung Breite Straße. 
Werbung
Der Täter wird beschrieben als etwa 25 Jahre alt, etwa 1, 70 Meter groß, mit dunklen Teint, schwarzen Haare, schwarzem Bart, von normaler Statur, bekleidet mit schwarzer Jacke und grauer kurzer Hose. Vermutlich hat er eine Tätowierung an der Wade.
Werbung
Das Opfer muss im Krankenhaus bleiben, nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei besteht keine Lebensgefahr. Die intensive Fahndung nach dem flüchtigen Täter war bisher ohne Erfolg.

Hinweise: Polizeiinspektion in Saarbrücken-St. Johann, Karcherstraße 5, Telefon 06 81 / 9 32 10

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/Lj8