Unsicherheiten zu groß: Rocco del Schlacko muss auch in diesem Jahr ausfallen

Püttlingen: Eigentlich bewegt sich gerade alles im Saarland in die richtige Richtung: Die Temperaturen steigen, die Zahl der Geimpften auch und die Corona-Inzidenzen sinken. Gerade hat die Landesregierung Lockerungen beschlossen und weitere in Aussicht gestellt. Aber für große Open-Air-Veranstaltungen im Sommer wird es trotzdem eng und es bleiben viele Fragezeichen. Deshalb müssen die Macher des größten Festivals im Südwesten, dem Rocco del Schlacko in Püttlingen, am heutigen Dienstag zum zweiten Mal in Folge das beliebteste Saar-Festival absagen.

Weiter nach der Werbung
In einer Botschaft an die Fans heißt es: „Wir wollen endlich wieder Festivalsommer, Bier trinken, zusammen Nächte durchfeiern, tanzen, im Moshpit standhaft bleiben und im Zelt glücklich einfallen. Wir müssen nun noch ein drittes Jahr anhängen, um dann aber 2022 zwei verlorene Roccos zusammen nachzuholen! Deshalb verschieben wir ein letztes Mal unser Festival in den nächsten Sommer.“ Es gibt auch gute Nachrichten vom Rocco:
Weiter nach der Werbung
So sollen fast alle Bands, die 2020 beziehungsweise 2021 auftreten sollten, im nächsten Jahr mit am Start sein. Und, kündigen die Macher an: „Es werden noch einige Überraschungen dazukommen! Wir stehen bereits jetzt mit dem gesamten Team hinter #rocco22 und freuen uns, euch bald mehr Informationen geben zu können. Lasst uns auf dem Sauwasen wiedertreffen – mit aller Liebe und Lebensfreude und vor allem mit gefüllten Bechern Bock!“
Weiter nach der Werbung
Einen neuen Termin gibt es auch schon: Das nächste Rocco del Schlacko steigt vom 11. bis 13. August 2022. Alle bisher gekauften Tickets, auch alle vergünstigten Preisstufen, bleiben gültig. Die Macher versprechen: „Wir melden uns bald mit den neuen Bestätigungen vom bisherigen und auch neuen Programm. Damit wir uns endlich und wirklich wieder auf unser Rocco freuen dürfen! Bleibt gesund, wir sehen uns in Kürze schon wieder!“

Werbung