Werbung

Verletzte Schulkinder bei Busunfall direkt vor Feuerwehrgerätehaus

St. Ingbert: Bei einem Unfall mit einem Schulbus in der Schlachthofstraße in St. Ingbert werden heute Morgen neun Personen verletzt. Das berichtet Pressesprecher Frank Bredel von der DRK Saarland Pressestelle. Ein 18-jähriger Autofahrer will demnach gegen 7.12 Uhr den Parkplatz am Rathaus in St. Ingbert-Mitte verlassen und übersieht dabei einen von rechts kommenden Linienbus. Es kommt zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Bus ist nach Angaben der Polizei zum Unfallzeitpunkt mit einigen Passagieren, darunter vielen Schülern, besetzt. Neun Passagiere werden bei dem Aufprall leicht verletzt. Neben dem Busfahrer und dem Autofahrer werden auch sechs Fahrgäste aus dem Bus zur Klärung in umliegende Krankenhäuser gebracht.
Werbung
Der Fahrer des Autos erleidet einen Schock und leichtere Verletzungen. Im Einsatz ist der Rettungsdienst mit mindestens drei Rettungswagen, zwei Krankenwagen und dazu Rettungshubschrauber Christoph 16 vom Saarbrücker Winterberg. Doch auch die Feuerwehr beteiligt sich spontan bei der Erstversorgung: Wie Feuerwehrsprecher Florian Jung berichtet, befinden sich zum Zeitpunkt des Unfalls zufällig mehrere Feuerwehrmänner des Löschbezirks St. Ingbert-Mitte am Gerätehaus.
Werbung
Sie bekommen den Zusammenstoß, der fast genau vor dem Gerätehaus der Helfer passiert, umgehend mit und eilen als Ersthelfer zur Unfallstelle. Zusammen mit der Polizei sichern die Feuerwehrleute die Unfallstelle ab und unterstützen den Rettungsdienst bei der Betreuung der Businsassen.
Werbung
Der schwarze Peugeot Kleinwagen wird bei dem Zusammenstoß schwer beschädigt und muss von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Auch der Mercedes-Linienbus trägt Schäden davon. Zudem ist die Fahrbahn mit Trümmerteilen und Glassplittern übersäht und muss vor der Freigabe für den Verkehr gereinigt werden. Gegen neun Uhr ist die Unfallstelle geräumt. In der Zwischenzeit kommt es in dem Bereich zeitweise zu Staus und Behinderungen.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/w9r