Verwandte mit Besenstiel gewürgt, anderen in die Hand gebissen: Mann crasht Familienfeier

Losheim: Am gestrigen Sonntagabend gegen 22 Uhr eskaliert ein gemeinschaftliches Abendessen im Familienkreis in einem Restaurant in Losheim. Das teilt die Polizeiinspektion Nordsaarland heute Morgen mit. Demnach muss die Polizei aus Wadern erscheinen, weil ein 29 Jahre altes Mitglied einer Familie infolge alkoholischer Beeinflussung ausrastet.

Weiter nach der Werbung
Zunächst wirft der Mann mehreren anwesenden Familienmitgliedern nur böse Worte an den Kopf. Doch dann geht der 29-Jährige auch körperlich gegen seine Verwandten vor. Es kommt zu Beleidigungen, Körperverletzungen und Sachbeschädigungen. Schlimm: Unter anderem greift sich der Angreifer einen Besenstiel und benutzt ihn, um ein Familienmitglied damit am Hals zu würden. Einem anderen ungeliebten Kontrahenten beißt der 29-Jährige in die Hand. Während des Streits verlässt der Randalierer das Lokal zunächst zu Fuß. Doch dann kehrt er, wohlgemerkt sternhagelvoll, mit einem Auto nochmals zurück und randaliert weiter.
Weiter nach der Werbung
Als die ersten Polizeibeamten am Ort des Geschehens eintreffen, hat sich die Lage beruhigt, der 29-Jährige hat schon wieder das Weite gesucht. Also fahren die Beamten zur Wohnanschrift des Unruhestifters. Dort können die Polizisten den Mann dann in seiner Wohnung antreffen. Er wird von den Polizisten zu dem Vorfall befragt und stimmt einem Atemalkoholtest zu. Das Gerät zeigt nach dem Blasen eine deutliche Alkoholbeeinflussung an. Der Mann muss mit auf die Wache der Polizeiinspektion Nordsaarland. Dort werden ihm gleich zwei Blutproben entnommen. Hintergrund:
Weiter nach der Werbung
Mit dem Entnehmen von Blutproben in zeitlichem Abstand kann festgestellt werden, wann man wie viel Alkohol zu sich genommen hat. Gegen den 29-jährigen Streitsüchtigen wird nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung, der gefährlichen Körperverletzung, der Beleidigung sowie der Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

Werbung