Weihnachten mal anders: Pärchen macht romantische Fahrt in geklautem Radlader

Quierschied: Ach ja, die besinnliche Weihnachtszeit! Plätzchen naschen, die Familie sehen, eine romantische Fahrt mit einem geklauten Bagger unternehmen… Zumindest von Letzterem berichtet die Polizei in Sulzbach: Demnach meldet sich am gestrigen ersten Weihnachtsfeiertag gegen 20 Uhr der Geschäftsführer eines Garten- und Landschaftsbauunternehmens bei den Beamten und teilt mit, dass einer seiner Radlader offensichtlich geklaut worden ist und nun durch die Hauptstraße im Quierschieder Ortsteil Göttelborn düst.

Weiter nach der Werbung
Die Beamten fahren zum Ort des Geschehens und finden tatsächlich besagten Radlader vor. In der Fahrerkabine sitzen ein 33 Jahre alter Mann und eine Frau, die einer Kontrolle unterzogen werden. Wie sich herausstellt, ist der Mann zunächst unerlaubt in ein Baustellengelände eingedrungen und hat dort den Radlader geklaut.
Weiter nach der Werbung
Anschließend hat er seine weibliche Begleitung abgeholt und ist mit der Dame nach Göttelborn gefahren. Nach seinem Motiv befragt, erklärt der Mann den staunenden Beamten: „Ich wollte meine weibliche Begleitung mit einer romantischen Fahrt am Weihnachtsabend beeindrucken.“ Und ein Radlader sei für einen solchen Anlass im Gegensatz zu einem normalen Auto ja durchaus etwas Besonderes.
Weiter nach der Werbung
Was den Herrn zu der irren Idee gebracht haben könnte, finden die Beamten ebenfalls heraus: Bei einer Durchsuchung finden die Polizisten sowohl Betäubungsmittel als auch verbotswidrige Gegenstände nach dem Waffengesetz auf. Beides wird beschlagnahmt. Zudem haben die beiden einen Korb mit alkoholischen Getränken dabei.
Weiter nach der Werbung
Aufgrund einer möglichen rauschbedingten Beeinflussung wird der Baggerfahrer zur Polizeiinspektion nach Sulzbach verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wird. Der Radlader wird wieder an den rechtmäßigen Eigentümer ausgehändigt. Gegen den 33-jährigen Beschuldigten werden mehrere Strafanzeigen gefertigt.

Werbung