Werbung

Vermisstes Mädchen wohlbehalten aufgegriffen

Saarbrücken: Seit Sonntag, 19. Februar, zwischen 13 und 14 Uhr wurde ein 12 Jahre altes Mädchen vermisst. Sie stammt aus dem Wohngebiet Eschberg und lebte zuletzt in der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Saarland Heilstätten GmbH in der Waldstraße in Kleinblittersdorf. Während des Schichtwechsels des Personals verschwand das junge Mädchen aus ihrem Zimmer in der Einrichtung. Welche Kleidung sie dabei trug, war nicht bekannt. Die Verwandten hatten bereits alle möglichen Anlaufstellen des Kindes aufgesucht und der Polizei zur Überprüfung mitgeteilt, zunächst leider ohne Erfolg. Auch die Ermittlungen der Beamten liefen ins Leere. Es war nicht das erste Mal, dass das Mädchen weggelaufen war. Als sie im Dezember auf dem Weg zur Schule verschwand, befürchtete die Polizei, dass sie sich etwas antun könnte. Auch dieses Mal war nicht auszuschließen, dass dem Mädchen ein Leid zugestoßen sein könnte. Ihre Mutter wandte sich verzweifelt an die Öffentlichkeit: „Es gibt keine Spur von ihr. Wir sind voller Sorge.“ Oft sollte sich die 12-Jährige in der Vergangenheit in Malstatt aufhalten, im Bereich des Hauptbahnhofs, an der Johanneskirche oder am Landwehrplatz. In der Ludwigstraße in Malstatt wurde das Mädchen auch entdeckt, als sie zuletzt davon gelaufen war. Nach Tagen der Suche kann die Polizei nun Entwarnung geben: Das Kind wurde wohlbehalten gefunden.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/sxIiq