Werbung

Wilde Verfolgungsjagd von Luxemburg ins Saarland

Mertert: Am Freitagabend wird der Polizei in Luxemburg gegen 19 Uhr ein Ladendiebstahl in einer Tankstelle in Mertert gemeldet. Mehrere Personen reißen sich etliche Flaschen Alkohol unter den Nagel und flüchten anschließend mit einem schwarzen Wagen. Während einer groß angelegten Fahndung der Polizei wird der Fluchtwagen schon nach kurzer Zeit an der Weinstraße in Stadtbredimus gesichtet. Die Polizei nimmt die Verfolgung des Fahrzeugs auf. In Remich missachten die Diebe die Anhaltezeichen einer Polizeistreife. Ein Beamter, der aus seinem Dienstwagen ausgestiegen ist, kann dem Fluchtwagen nur knapp ausweichen. Im Kreisverkehr Remerschen kommt es sogar zu einer Kollision zwischen einem Polizeiauto und dem Fluchtwagen, die Täter können ihre Fahrt jedoch fortsetzen. Daraufhin eröffnet ein Beamter das Feuer und gibt zwei Schüsse auf die Reifen des Wagens ab. Doch auch diese Maßnahme kann die mutmaßlichen Ladendiebe nicht stoppen. Sie setzten ihre Flucht über die Brücke ins saarländische Perl fort. Dort verlieren die Beamten das Fahrzeug schließlich aus den Augen und brechen die Verfolgung ab.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/DWlMe