Werbung

Wohnhausbrand in Homburg: Gebäude unbewohnbar, Frau im Krankenhaus

Homburg: Am gestrigen Montagabend gegen 23.16 Uhr kommt es im Homburger Stadtteil Beeden zum Brand eines Einfamilienhauses in der Remigiusstraße. Beim Eintreffen der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehr wenige Minuten nach der Alarmierung steht das Erdgeschoss des Hauses bereits in hellen Flammen, dichter Rauch zieht durch das gesamte Gebäude.

Weiter nach der Werbung
Die 67 Jahre alte Bewohnerin hat sich bereits selbst aus dem Haus retten können. Sie wird vom Rettungsdienst vor Ort versorgt und dann vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der Einsatz der Feuerwehr dauert mehrere Stunden an, ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Wohnhäuser kann verhindert werden.
Weiter nach der Werbung
Am betroffenen Gebäude entsteht jedoch Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Das Anwesen ist derzeit unbewohnbar. Die Polizei nimmt noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache auf. Klar scheint zum jetzigen Zeitpunkt, dass ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden kann.
Weiter nach der Werbung
Die Ermittlungen laufen weiter. Die Remigiusstraße ist während der Löscharbeiten gesperrt, der Fahrzeugverkehr wird innerorts umgeleitet.

Auch interessant: