Werbung

Wohnhausbrand in Völklingen endet tödlich

Völklingen: Ein Brand in einem Einfamilienhaus ist heute Abend in Völklingen tödlich geendet. Gegen 17.30 Uhr wird das Feuer in dem zweigeschossigen Wohnhaus in der ruhig gelegenen Finkengasse entdeckt. Ersteintreffende Kräfte melden, dass Flammen aus dem Wohnhaus schlagen, die Feuerwehr rückt mit einem Großaufgebot an Kräften im oberen Wehrden an. Mehr als 80 Helfer aus den Löschbezirken Stadtmitte, Luisenthal, Wehrden, Fürstenhausen, Geislautern und Ludweiler sind nach wenigen Minuten am Brandort. Nach Angaben von Nachbarn könnte sich noch ein Bewohner in dem Haus befinden. Die Feuerwehr geht mit mehreren Trupps unter Atemschutz in das Gebäude. Gleichzeitig wird ein Drehleiterwagen in der schmalen Gasse aufgestellt und ausgefahren. Im Inneren löschen die Helfer das Feuer aus mehreren Rohren und suchen nach der vermissten Person. Nach rund einer halben Stunde wird tatsächlich eine Bewohnerin (77) in dem Haus gefunden. Doch der Rettungsdienst, der mit zwei Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug angerückt ist, kann nichts mehr für sie tun, sie ist bereits tot. Das Feuer haben die Helfer schnell unter Kontrolle. Die Polizei sperrt die betroffene Straße weiträumig ab, der Kriminaldauerdienst und Experten des Dezernats für Brandursachenermittlung rücken noch am Abend an. Um nach den Gründen für das Feuer zu suchen ist es allerdings noch zu früh. In dem Gebäude hat sich eine enorme Hitze aufgebaut, die ein Arbeiten darin unmöglich macht. Das Technische Hilfswerk Völklingen-Püttlingen wird daher gerufen, um die von der Feuerwehr eingeschlagenen oder durch die Hitze des Brandes geplatzten Fensterscheiben und die Außentüren zu verschließen. Das Haus wird zum Tatort erklärt und sichergestellt. Morgen sollen die Ermittlungen zur Brandursache weitergehen. Das Haus wird durch Feuer, Rauch und Löschwasser schwer beschädigt.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/2Xo