Werbung

Explosion in Wohnhaus: Mutter und Baby vorsorglich im Krankenhaus, Feuerwehr rettet Hund

Spiesen-Elversberg: Am heutigen Montagabend werden die Freiwilligen Feuerwehren aus der Neunkircher Innenstadt sowie aus Spiesen, Elversberg und Wustweiler zu einer Gebäudeexplosion in die Hauptstraße nach Spiesen alarmiert. Gegen 18.40 Uhr gibt es in einem Mehrfamilienhaus in der Hauptdurchfahrtsstraße einen lauten Knall. Nachbarn wählen besorgt den Notruf, zahlreiche Helfer werden zum Ort des Geschehens entsandt. Schon nach wenigen Augenblicken sind die ersten Retter vor Ort eingetroffen. Was vermisste Personen angeht, kann schnell Entwarnung gegeben werden: Es befindet niemand mehr in dem Gebäude. Die Besatzungen von mehreren Rettungswagen und Notarztfahrzeugen kümmern sich vor dem Haus um die insgesamt vier Bewohner, darunter ein Kleinkind.

Weiter nach der Werbung
Die Mutter und ihr Baby werden vom Rettungsdienst zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Außerdem kann die Feuerwehr unter schwerem Atemschutz auch einen Hund retten und in Sicherheit bringen. Mehrere Trupps kontrollieren dann das Gebäude auf Brandnester und ausströmendes Gas, die Hauptgasversorgung wird abgedreht. Auch der Energieversorger führt Gasmessungen durch.
Weiter nach der Werbung
Die Polizei nimmt umgehend die Ermittlungen zur Explosionsursache auf, bislang liegen allerdings noch keine gesicherten Erkenntnisse hierzu vor. Einerseits deuten Spuren am Tatort darauf hin, dass die Explosion im Gebäude stattgefunden haben könnte. Anderen Spuren zufolge steht allerdings auch eine Fremdeinwirkung von außen im Raum.
Weiter nach der Werbung
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Das Technische Hilfswerk schickt einen Baufachberater zum Ort des Geschehens. Diese speziell ausgebildeten Helfer können die Statik eines Gebäudes beurteilen und entscheiden, ob Helfer oder Bewohner das Gebäude noch sicher betreten können. An dem betreffenden Gebäude ist unter anderem eine Fensterscheibe zersplittert, außerdem gibt es einen langen Riss in einer Wand. Die Hauptstraße ist stundenlang gesperrt.

Auch interessant: