Zwei Tote, ein Schwerverletzter nach Unfall bei Spiesen-Elversberg

Spiesen-Elversberg: Furchtbarer Verkehrsunfall am heutigen Dienstag bei Spiesen-Elversberg. Dabei kommen ersten Informationen zufolge am Nachmittag zwei Menschen auf der A 8 ums Leben. Gegen 18 Uhr ist ein Fahrzeug auf der Autobahn in Fahrtrichtung Luxemburg unterwegs. Das Auto ist mit drei Insassen besetzt. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kommt das Fahrzeug zwischen den Anschlussstellen Heinitz und Elversberg von der Fahrbahn ab und kracht in die Leitplanken.

Weiter nach der Werbung
Nachfolgende Verkehrsteilnehmer wählen mit dem Handy den Notruf. Daraufhin werden die Freiwillige Feuerwehr, mehrere Rettungswagen und Notärzte sowie mehrere Streifenwagen der umliegenden Polizeidienststellen zur Unfallstelle. Für zwei Insassen sieht es beim Eintreffen der ersten Helfer wenige Minuten nach der Alarmierung nicht gut aus.
Weiter nach der Werbung
Die Sanitäter versuchen noch, die beiden Verunglückten an Ort und Stelle wiederzubeleben. Doch alle Reanimationsversuche sind vergebens, die beiden erliegen noch auf der Autobahn ihren schwersten Verletzungen. Der dritte Fahrzeuginsasse wird schwer verletzt und zudem im Wrack eingeklemmt. Die Feuerwehr muss die Person mit schwerem hydraulischen Gerät aus dem Unfallwagen befreien.
Weiter nach der Werbung
Dann kommt das Opfer in ein Krankenhaus, über den genauen Gesundheitszustand liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Autobahn wird in Fahrtrichtung Luxemburg voll gesperrt, der Verkehr vor Ort umgeleitet. Sie Staatsanwaltschaft Saarbrücken beauftragt einen Verkehrsgutachter mit der Klärung des Unfallhergangs. So ist derzeit noch unklar, ob es sich um einen Alleinunfall handelt oder möglicherweise andere Fahrzeuge involviert gewesen sind.
Weiter nach der Werbung
Während der Unfallaufnahme, der Bergung der Leichen durch einen Bestatter und des Abschleppens des Unglückswagens bleibt die Autobahn vorerst gesperrt. Wann die Strecke wieder freigegeben werden kann, ist derzeit noch nicht absehbar.

Werbung