Zweiter Vorfall in drei Tagen: Wieder Kinder in Burbach von Mann angesprochen

Saarbrücken: Wieder ist in Saarbrücken ein Kinderansprecher gemeldet worden! Wie die Polizeiinspektion Burbach mitteilt sind am gestrigen Donnerstagvormittag gegen 10.30 Uhr zwei Jungen von der Grundschule Saarbrücken-Kirchberg in der St.-Josef-Straße kommend auf dem Weg nach Hause. Als die beiden Kinder die Eisenbahnbrücke zwischen der Pfarrer-Bungarten-Straße und der Parallelstraße und der Lebacher Straße überqueren, kreuzt ein Fußgänger ihren Weg.

Weiter nach der Werbung
Der bislang unbekannte Mann fragt, ob sie marokkanische Süßigkeiten haben wollen. Einer der Jungs, sieben Jahre alt, erklärt dem Mann, dass er nichts möchte und geht weiter. Auch das zweite Kind läuft sofort davon. Der Mann geht anschließend seiner Wege, ohne die Kinder weiter zu verfolgen. Der Siebenjährige meldet den Vorfall später Erwachsenen, die die Polizei informieren. Derzeit ist nicht nur unklar, um wen es sich bei dem Mann handelt, sondern auch, wer der zweite Junge ist.
Weiter nach der Werbung
Offenbar kennen er und der Siebenjährige sich nur flüchtig. Der Mann wird beschrieben als von kleinerer Gestalt, mit dunkler Hautfarbe, spricht gut Deutsch und trug eine schwarze Jacke und eine Jeanshose. Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art in dem Bereich: Schon am Dienstagmittag wird rund drei Kilometer entfernt ein zehnjähriges Mädchen auf dem Nachhauseweg von der Ganztagsschule in der Georg-Heckel-Straße von einem unbekannten Mann angesprochen und am Arm festgehalten.
Weiter nach der Werbung
Das Mädchen kann sich befreien und läuft sofort zurück in die Schule. Dort wird eine Lehrerin auf das Geschehen aufmerksam und verständigt die Eltern und die Polizei. Der Mann ist nach dem Vorfall mit einem in der Nähe geparkten, schwarzen Auto geflüchtet. Er wird größer als 1,70 Meter beschrieben, mit kurzen schwarzen lockigen Haaren, heller Haut und einem schwarzen Bart, außerdem hat er eine Narbe am Hals. Er war dunkel bekleidet, trug schwarze Schuhe und eine Maske, die das komplette Gesicht bedeckte.

Hinweise: Polizeiinspektion in Saarbrücken-Burbach, Heinrich-Barth-Straße 2, Telefon 06 81 / 9 71 50

Werbung