Werbung

15-jähriger Junge stürzt in Saarbrücken durch Lagerhallendach und stirbt

Saarbrücken: Furchtbares Unglück am Sonntagabend im Saarbrücker Stadtteil Brebach-Fechingen. Ein 15 Jahre alter Junge und sein Freund steigen aus Blödsinn auf das Dach einer Lagerhalle an der Saargemünder Straße in Brebach. Gegen 18 Uhr dann das Unglück: 

Weiter nach der Werbung
Der 15-Jährige bricht durch die Decke der Halle, stürzt rund zehn Meter in die Tiefe und schlägt auf dem Boden auf. Ein Mädchen aus der Nachbarschaft wird auf den Vorfall aufmerksam, eilt dem leblosen Jungen zu Hilfe und versucht noch, ihn wiederzubeleben. 
Weiter nach der Werbung
Jemand wählt den Notruf, Rettungswagen und Notarzt rücken zu der Lagerhalle aus, die momentan ungenutzt ist. Doch die Mediziner können nichts mehr für den 15-Jährigen tun. Trotz verzweifelter Reanimationsversuche der Helfer erliegt der Junge noch in der Halle seinen schweren Verletzungen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 
Weiter nach der Werbung
Ob der Leichnam des Jungen obduziert werden soll, um beispielsweise herauszufinden, ob er unter berauschenden Substanzen stand, ist nicht bekannt. Derzeit gibt es aber wohl keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Auch interessant: