Werbung

22-jähriger Biker aus dem Saarland stirbt bei schwerem Unfall auf der B 268

Pellingen: Tödlicher Verkehrsunfall am gestrigen Freitagnachmittag im rheinland-pfälzischen Pellingen etwa 15 Kilometer von der saarländischen Landesgrenze entfernt. Gegen 16.20 Uhr ist ein 22 Jahre alter Motorradfahrer aus dem saarländischen Tholey mit seiner rot-weißen Honda zwischen den Ortschaften Pellingen und Steinbachweiher auf der B 268 aus Richtung Saarland kommend in Fahrtrichtung Trier unterwegs. Kurz vor Pellingen gerät der junge Mann aus bislang ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Genau in diesem Moment kommt eine weiße Mercedes C-Klasse entgegen. Die Fahrerin des Kombis aus dem Raum Trier versucht noch, auszuweichen.

Weiter nach der Werbung
Trotzdem kollidieren die beiden Fahrzeuge. Der Motorradfahrer wird auf die Fahrbahn geschleudert, bleibt dort leblos liegen. Zufällig kommen kurz nach dem Unglück zwei Krankenschwestern vorbei, die sofort Erste Hilfe leisten. Nach wenigen Minuten trifft der erste Rettungswagen vor Ort ein, kurze Zeit später ein erstes Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr und ein Rettungshubschrauber der Luxemburger Air Resuce Staffel. Trotz sofortiger und langandauernder Reanimationsmaßnahmen kommt für den jungen Biker jede Hilfe zu spät.
Weiter nach der Werbung
Er stirbt noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen. Die Autofahrerin wird nur leicht verletzt, die Besatzung eines zweiten Rettungswagens kümmert sich um die Frau. Für die Verkehrsunfallaufnahme muss die Bundesstraße mehrere Stunden lang voll gesperrt werden. Die Staatsanwaltschaft Trier beauftragt einen Gutachter, der nun den genauen Unfallhergang rekonstruieren soll.
Weiter nach der Werbung
Im Einsatz sind das DRK aus Konz und Zerf, die Feuerwehr Pellingen und der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Konz, der Hubschrauber der Luxembourg Air Rescue und Beamte der Polizeiinspektionen Saarburg und Trier sowie der Polizeiwache Konz.

Auch interessant: