Werbung

24-Jähriger erwürgt seine 21 Jahre alte Ex-Freundin in Neunkirchen

Neunkirchen: Tödliches Eifersuchtsdrama gestern Nachmittag in Neunkirchen. Gegen 16.30 Uhr wird die Polizei gerufen, weil eine Frau umgebracht worden sein soll. Die Beamten finden die 21-Jährige leblos in der Dachgeschosswohnung eines Dreifamilienhauses in der Andreasstraße vor, Rettungsdienst und Feuerwehr rücken an. Die Frau wird reanimiert, während die Feuerwehr sie mit dem Drehleiterwagen aus ihrer Wohnung holt.
Werbung
Im Klinikum Saarbrücken auf dem Winterberg stirbt die junge Frau später. In der Wohnung hält sich auch der 24 Jahre alte Ex-Freund der Frau auf. Er wird unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Die Ermittler des Dezernats für Straftaten gegen das Leben nehmen ihre Arbeit auf. Derzeit gehen sie von einer Beziehungstat aus, die genaueren Umstände der Tat sind derzeit aber noch offen.
Werbung
Als mögliches Tatmotiv kommt Eifersucht in Betracht. Opfer und Täter sind beide Deutsche. Heute wird die Leiche in der Rechtsmedizin der Uniklinik in Homburg obduziert. Die Untersuchung bestätigt, dass die Frau erwürgt worden ist. Der 24-jährige Neunkircher wird am Mittag dem Haftrichter am Amtsgericht Saarbrücken vorgeführt. Dort gesteht er die Tat. 
Werbung
Nach Verkündung eines Haftbefehls wegen Mordes sitzt der Mann nun in der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken auf der Lerchesflur ein und wartet dort auf seinen Prozess. Die Ermittlungen dauern noch an.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/waN