Werbung

Verschwundenes Ehepaar in Saarbrücken aufgefunden

Saarlouis: Seit Mittwoch wurde ein älteres Ehepaar vermisst. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen suchte nach den beiden, die saarländische Polizei unterstützte die Fahndung. Es ging um einen 88 Jahre alten Mann und seine 71 Jahre alte Ehefrau. Beide landeten am Mittwochmorgen gegen 6.30 Uhr am Flughafen in Frankfurt am Main. Beide wollten ursprünglich nach Saarlouis ins Saarland fahren. Dort wollten sie offenbar ein neues Eigenheim erstehen. Dann entschieden sie sich jedoch, Verwandte in Dinslaken zu besuchen und informierten diese darüber.

Weiter nach der Werbung
Für die Fahrt nach Nordrhein-Westfalen wollten die beiden einen Zug über Duisburg nehmen. Dort kam das Ehepaar aber nie an. Sie wurden zuletzt im Flughafen am Terminal 1 in der Halle C auf der Ankunftsebene gesehen. Danach verlor sich die Spur der beiden. Mithilfe von Bildern aus Überwachungskameras konnten die Ermittler sehr genau bestimmen, welche Art von Kleidung die beiden zuletzt trugen. Außerdem auf den Überwachungsbildern des Flughafens zu sehen:
Weiter nach der Werbung
Das Ehepaar hatte einen dunkelroten und einen rosafarbenen Koffer sowie zwei dunkle Handgepäckstücke bei sich. Weil alle Ermittlungen nicht zum Auffinden der beiden führten und die Möglichkeit nicht ausgeschlossen werden konnte, dass den beiden ein Leid zugestoßen ist, suchte die Polizei bald öffentlich nach den beiden. Ein Foto des Ehepaars und eine genaue Beschreibung würden tausendfach in den sozialen Medien geteilt. Mit Erfolg! Wie die Beamten des Landespolizeipräsidiums Saarbrücken am Folgetag mitteilen, sind die beiden tatsächlich nach dem Suchaufruf im Saarland gefunden worden.
Weiter nach der Werbung
Im Bereich des Saarbrücker Hauptbahnhofs wurden Beamte der Bundespolizei auf das Ehepaar aufmerksam und sprachen die beiden Senioren an. Es geht Ihnen gut, wo sie sich in der Zwischenzeit aufgehalten haben, ist nicht bekannt. Danke an alle fürs Mithelfen und Teilen!