Werbung

Acht Grundschulkinder bei Unfall mit Schulbus verletzt

Saarbrücken: Heute Morgen kommt es im Saarbrücker Stadtteil Eschringen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Schulbus eines Saarbrücker Busunternehmens beteiligt wird und acht Schulkinder Verletzungen davontragen. Gegen 7.45 Uhr ist der Omnibus aus Richtung Fechingen kommend auf der Landstraße 107 in Fahrtrichtung Ensheim unterwegs, um die Kinder an Bord in ihre Schule zu bringen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei überquert in der Ortsmitte von Eschringen plötzlich ein bislang unbekannter Fußgänger die Fahrbahn, ohne auf den Straßenverkehr auf der Hauptstraße zu achten. Nach Angaben von Zeugen ist die Person dadurch abgelenkt, dass er mit seinem Mobiltelefon hantiert. Der 62 Jahre alte Busfahrer sieht den Mann auf der Fahrbahn und reagiert im letzten Moment geistesgegenwärtig. Er macht eine Gefahrenbremsung und kann seinen Omnibus gerade noch rechtzeitig bis zum Stillstand abbremsen. Es kommt zu keiner Kollision mit dem Fußgänger. Der unbekannte Mann kümmert sich nicht um den Beinahe-Zusammenstoß, sondern entfernt sich stattdessen einfach zu Fuß in unbekannte Richtung von der Unfallstelle. Im Omnibus sitzen insgesamt 44 Schulkindern. Durch die Gefahrenbremsung kommen acht Grundschulkinder im Alter von sechs bis neun Jahren zu Fall und werden verletzt. Der Rettungsdienst versorgt die Kinder an Ort und Stelle. Zum Glück ziehen sich alle Betroffenen dem ersten Anschein nach nur leicht Verletzungen zu. Die Polizei hat nun die Ermittlungen nach dem unbekannten Fußgänger aufgenommen. Sollte es gelingen, ihn ausfindig zu machen, erwarten den Mann gleich mehrere Strafverfahren, die die Beamten eingeleitet haben. Um den Mann zu finden, bittet die Polizei nun auch die Bevölkerung um Mithilfe und fragt, wer den Vorfall beobachtet hat oder wem die Person davor oder danach aufgefallen ist. Hinweise: Polizeiinspektion in Saarbrücken-Brebach, Saarbrücker Straße 1, Telefon 06 81 / 9 87 20

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/CRR