Werbung

Afghane nach Messerangriff vor McDonald’s auf Intensivstation

Saarbrücken: Gestern Abend gegen 22.45 Uhr kommt in der Reichsstraße in der Saarbrücker Innenstadt vor dem dortigen McDonald’s zu einer Messerattacke auf einen 18-jährigen Mann aus Afghanistan. Der Heranwachsende befindet sich gerade auf der Suche nach einer Tätergruppe, die seinen Freund etwa eine Stunde zuvor an gleicher Stelle zusammengeschlagen hat. Als er glaubt, Personen aus dieser Gruppe zu erkennen und sie zur Rede stellen will, wird er unvermittelt durch einen jungen Syrer mit einem Messer attackiert.
Werbung
Er erleidet dabei schwere Verletzungen im Oberkörperbereich. Das Opfer kann sich noch zur Bundespolizei an den Hauptbahnhof schleppen. Er kommt in ein Krankenhaus, es besteht keine Lebensgefahr.
Werbung
In der Saarbrücker Klinik wird das Opfer derzeit auf der Intensivstation versorgt und kann von der Polizei noch nicht vernommen werden. Das Tatmesser kann von den Beamten in der Nähe des Tatorts aufgefunden werden, vom Täter fehlt aber jede Spur.
Werbung

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/jX7