Werbung

Aktuell schwerer Verkehrsunfall auf der A 8

Merzig: Schwerer Verkehrsunfall am frühen Nachmittag auf der A 8 in Fahrtrichtung Luxemburg. Kurz nach 13 Uhr kollidieren zwischen dem Rastplatz Niedmündung und der Anschlussstelle Merzig zwei Autos auf dem neuen Fahrbahnbelag. Der weiße Audi Kombi aus dem Saarpfalz-Kreis und ein weißer Volvo Geländewagen aus dem Kreis Saarlouis werden dabei schwer beschädigt, der Volvo landet auf dem Dach. Weil gemeldet wird, dass es in den Wracks eingeklemmte Personen gibt, wird die Freiwillige Feuerwehr aus Dillingen alarmiert. Die Helfer bahnen sich ihren Weg durch den Rückstau, der bis ans Autobahndreieck Saarlouis reicht. Polizeikommandos, die eigentlich einen Lasterfahrer suchen, der auf der Autobahn Schlangenlinien fährt, eilen zum Unglücksort. Neben zwei Rettungswagen kommt auch ein Rettungshubschrauber der luxemburgischen Air Rescue auf die Autobahn geflogen. Der saarländische Rettungshubschrauber Christoph 16 aus Saarbrücken ist gerade in Wallerfangen mit einem anderen Einsatz beschäftigt. Ersten Erkenntnissen zufolge wird eine Frau bei dem Unfall schwer verletzt. Der mutmaßliche Verursacher bleibt unverletzt und gibt der Polizei gegenüber an, mit einem Tempo jenseits der 130 unterwegs gewesen zu sein. Weil der Asphalt auf dem Streckenabschnitt neu ist, kann es sein, dass dort momentan ein Tempolimit von 100 Stundenkilometern gilt und der Mann somit zu schnell unterwegs war. Die Polizei prüft das nun. Die Autobahn wird ab der Anschlussstelle Rehlingen in Richtung Luxemburg voll gesperrt, der Verkehr umgeleitet. Auch in der Gegenrichtung kommt es kurzfristig zu einer Vollsperrung wegen Trümmerteilen. Die beiden Autos sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Ein Spezialunternehmen aus Saarlouis muss die Fahrbahn reinigen, bevor der Verkehr wieder freigegeben wird.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/Egm