An Autobahnabfahrt vorbei: Bayer kracht in Saarlouis gegen Hauswand

Saarlouis: Gott sei Dank ist hier nicht mehr passiert! Am heutigen Sonntagabend kommt es in Saarlouis zu einem spektakulären Verkehrsunfall. Gegen 22 Uhr ist ein 38 Jahre alter Mann aus dem bayerischen Rosenheim mit seiner grauen Mercedes C-Klasse auf der A 620 zwischen Dillingen und Saarlouis in Fahrtrichtung Saarbrücken unterwegs. An der Anschlussstelle Wallerfangen verlässt der Bayer mit seinem Kombi die Autobahn.

Weiter nach der Werbung
Doch statt der leichten Rechtskurve in der Abfahrt zu folgen, fährt der Wagen plötzlich geradeaus. Erst über eine nasse Wiese, dann über einen Gehweg, quer über die Wallerfanger Straße und nochmals über einen Gehweg. Am dahinter liegenden Wohnhaus streift das Auto zunächst eine Gartenmauer und kracht dann frontal ins Gebäude. Aufgeschreckte Anwohner wählen sofort den Notruf.
Weiter nach der Werbung
Rund 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Saarlouis aus den Löschbezirken Innenstadt und West eilen daraufhin zur Unfallstelle. Das DRK schickt einen Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug in die Wallerfanger Straße. Beim Eintreffen der Helfer ist der Mann nicht in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er wird im Rettungswagen behandelt und in ein nahe gelegenes Krankenhaus verbracht. Außer ihm sitzt niemand im Fahrzeug. Zum Glück sind auch auf den Gehwegen keine Fußgänger und auf der Wallerfanger Straße keine Autos unterwegs, als der Mercedes vorbeigerauscht kommt.
Weiter nach der Werbung
Die Polizei sperrt die Wallerfanger Straße und Teile der Anschlussstelle kurzzeitig ab, nimmt erste Ermittlungen zur Unfallursache auf. Bislang ist aber noch unklar, warum der Mann geradeaus gefahren ist. Hinweise auf Fahren unter Einschluss von Substanzen gibt es nicht. Das zerstörte Auto muss nun von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.
Weiter nach der Werbung
Es ist nicht der erste Verkehrsunfall an dieser Häuserzeile: Vor einigen Jahren krachte bereits ein Auto, das von der A 620 kam, ins Nachbargebäude.

Werbung