Werbung

Asbestgefahr für Feuerwehrleute bei Lagerhallenbrand in Bübingen

Saarbrücken: Schwieriger Einsatz in der vergangenen Nacht in der Landeshauptstadt. Kurz nach Mitternacht wird im Stadtteil Bübingen der Brand einer Lagerhalle gemeldet. Die aktuell durch massenweise Krankmeldungen geschwächte Berufsfeuerwehr und zahlreiche Helfer der Freiwilligen Feuerwehren rücken zum Ort des Geschehens aus. Als die ersten Einheiten nach wenigen Minuten an der Einsatzstelle in der Industriestraße eintreffen, beginnen die Probleme.

Weiter nach der Werbung
Denn es steht zu befürchten, dass die brennende Halle Asbest enthält. Mit dem Stoff ist nicht zu spaßen: Jedes Jahr gibt es in Deutschland mehr Todesfälle durch Asbest-Belastungen als tödliche Arbeitsunfälle. Beim Umgang mit asbesthaltigen Materialien können Asbestfasern freigesetzt werden, die in die Lunge gelangen und schon bei geringer Belastung die Lungenkrankheit Asbestose und Krebs auslösen können.
Weiter nach der Werbung
Die Feuerwehrleute müssen sich daher während der Löscharbeiten mit Schutzanzügen und Filtermasken schützen. Im Laufe der Nacht werden weitere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr nachalarmiert. Der Arbeiter-Samariter-Bund sichert die Löscharbeiten mit einem Rettungswagen ab.
Weiter nach der Werbung
Nähere Informationen zum Brand selbst liegen derzeit noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Während der Löscharbeiten kommt es zu Verkehrsbehinderungen im betroffenen Bereich rund um die Einsatzstelle.

Auch interessant: