Werbung

Ausgesetzter Hase erfriert in seinem Käfig, Polizei kann zweiten Hasen retten

Saarbrücken: Gestern Mittag erreicht die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt die Mitteilung über einen leblosen Hasen in einem Käfig auf dem Parkplatz am Meerwiesertalweg Ecke Waldhausweg. Die Polizei schickt ein Kommando zum Ort des Geschehens. Tatsächlich steht dort hinter einem abgestellten Anhänger nahe dem angrenzenden Wiesengelände ein Käfig.

Weiter nach der Werbung
Darin liegt ein toter Hase in einem Käfig, der bei den frostigen Temperaturen erfroren ist. Aber die Beamten können vor Ort noch einen weiteren Hasen auffinden. Er hat sich wohl aus dem Käfig befreien können und läuft nun verwirrt umher.
Weiter nach der Werbung
Es gelingt, das Tier einzufangen. Der Hase wird später an die Tierrettung Saarland übergeben. Gegen den unbekannten Aussetzer der Tiere wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet. Zeugen der Tat werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
Weiter nach der Werbung

Hinweise: Polizeiinspektion in Saarbrücken-St. Johann, Karcherstraße 5, Telefon 06 81 / 9 32 10

Auch interessant: