Werbung

Autofahrer drängt Biker von A 620 und lässt ihn verletzt liegen

Saarbrücken: Feige Flucht eines Autofahrers, dessen Fahrmanöver einen Biker leicht hätte das Leben kosten können! Heute Vormittag ereignet sich gegen 11.50 Uhr auf der A 620 in Fahrtrichtung Saarlouis etwa 800 Meter vor der Ausfahrt Saarbrücken-Klarenthal ein schwerer Verkehrsunfall zum Nachteil eines Motorradfahrers. Nach derzeitigem Stand der polizeilichen Ermittlungen fährt ein 21 Jahre alter Mann aus Saarbrücken mit seiner Maschine auf der Überholspur, als er plötzlich von einem rechts neben ihm fahrenden Autofahrer, der nach links auf den Fahrstreifen wechseln will, übersehen wird. Der Motorradfahrer muss wiederum nach links in die Mittelleitplanke ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.
Werbung
Der Biker stößt er mit der Schutzplanke zusammen und verletzt sich dabei schwer am linken Arm. Der Autofahrer flüchtet ohne Anzuhalten von der Unfallörtlichkeit weiter in Richtung Saarlouis. Derzeit liegen keine Hinweise zu dem Fahrzeug vor. Der Motorradfahrer muss vom Rettungsdienst behandelt und mit schweren Verletzungen mit dem Rettungswagen in eine Saarbrücker Klinik eingeliefert werden. Dort wird der junge Mann nun stationär behandelt. Das Motorrad muss von einem Abschleppdienst von der Autobahn geholt werden. 
Werbung
Auf der Stadtautobahn kommt es für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme in Fahrtrichtung Saarlouis zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem flüchtigen Wagen. Dazu wenden sich die Beamten an die Öffentlichkeit und bitten um Hinweise von Zeugen. Interessant sind für die Polizei nicht nur Angaben zum Unfallgeschehen, insbesondere zu dem flüchtigen Auto, sondern auch auffällige Beobachtungen in der Zeit vor und nach dem Unfall.
Werbung
Hinweise: Polizeiinspektion in Saarbrücken-Burbach, Heinrich-Barth-Straße 2, Telefon 06 81 / 9 71 50

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/R7x