Beim Einparken: Senior kracht mit Auto in Schaufenster

Saarbrücken: Spektakulärer Verkehrsunfall am gestrigen Freitagnachmittag im Saarbrücker Stadtteil Scheidt. Ein 84 Jahre alter Mann ist gegen 16.45 Uhr in der Scheidterbergstraße mit seinem grauen VW Polo unterwegs, neben ihm sitzt seine Ehefrau. Als der Senior rückwärts einparken will, beschädigt er offenbar zunächst ein bereits parkendes Fahrzeug. Dann nimmt das Unheil seinen Lauf. Mit hohem Tempo macht der Kleinwagen einen Satz nach hinten und kracht dann gegen ein Wohn- und Geschäftshaus, in dessen Erdgeschoss sich ein Ladenlokal befindet. Das Fahrzeug durchfährt die Schaufensterscheibe und bleibt schließlich in dem Laden stecken. Bis zu den Vorderreifen schwebt der Volkswagen nun in der Luft, der Rest des Autos steht im Verkaufsraum. Die Freiwillige Feuerwehr und der Rettungsdienst werden alarmiert und treffen bereits nach wenigen Minuten vor Ort ein. Der Mann wird aus seinem Fahrzeug befreit und vor Ort untersucht.

Weiter nach der Werbung
Er hat allerdings Glück und bleibt bei dem Vorfall völlig unverletzt. Dennoch werden die beiden Insassen zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Manöver hat der Wagen einen Betonstützpfeiler des Gebäudes getroffen. Deshalb ist unklar, wie es um die Statik des Hauses bestellt ist.
Weiter nach der Werbung
Die Feuerwehr übernimmt provisorisch erste Abstützmaßnahmen. Erst wird ein Baufachberater des Technischen Hilfswerks alarmiert, danach der THW-Ortsverband St. Ingbert. Um einen Einsturz des Hauses auszuschließen, errichten die Helfer des THWs zwei Brettholzstapel zur Absicherung.
Weiter nach der Werbung
Derzeit geht die Polizei nicht davon aus, dass das Gebäude einsturzgefährdet ist. Der Unfallwagen muss von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Die Straße ist in dieser Zeit etwa vier Stunden lang bis gegen 21 Uhr voll gesperrt. Warum genau der Senior in die Scheibe gefahren ist, wird jetzt ermittelt.

Werbung