Werbung

Berühmtes geschreddertes Bild von Banksy kommt in die Region

Baden-Baden: Gute Nachrichten für alle Freunde von Street Art und moderner Kunst. Das Bild, das im letzten Jahr weltweit für das meiste aufsehen gesorgt hat, kommt demnächst ganz in die Nähe! „Love is in the Bin“, übersetzt „Liebe ist im Eimer“, entstand letztes Jahr während einer Versteigerung. Im Auktionshaus Sotheby’s in London war gerade der Hammer für eins der bekanntesten Werke des Untergrund-Künstlers Banksy mit dem Titel „Girl with Balloon“ gefallen, da fing es aus dem massiven Bilderrahmen plötzlich an, zu piepsen. Das Bild darin bewegte sich nach unten und kam in Streifen geschreddert aus dem Rahmen heraus. Später erklärte der Künstler, dessen Identität bis heute nicht ganz geklärt ist, dass er selbst für die Aktion verantwortlich war. Das neu entstandene Werk bekam einen neuen Namen und die neue Besitzerin, die genauso anonym bleibt wie der Künstler, kaufte das Bild trotz allem zum gebotenen Preis von über einer Million Pfund.
Werbung
Das Auktionshaus Sotheby’s stellte das Werk an einem Wochenende im Oktober noch einmal öffentlich aus, danach verschwand „Love is in the Bin“ in der Privatsammlung der Bieterin. Bis jetzt. Denn das Museum Frieder Burda in Baden-Baden hat bekannt gegeben, dass das Werk demnächst dort ausgestellt werden wird. Vom 5. Februar bis zum 3. März kann man es im Museum besichtigen.
Werbung
Und zwar, ganz im Sinne Banksys, der seine Kunst für jedermann zugänglich machen will, ohne dafür Eintritt zahlen zu müssen. Mit dem Auto sind es von Saarbrücken nach Baden-Baden knapp zwei Stunden. Wer mit dem Zug anreisen will, ist etwa eine halbe Stunde länger unterwegs, bei Nutzung des Schöne-Wochenende-Tickets dauert es ungefähr 2 Stunden und 40 Minuten.
Werbung
Am günstigsten kommt man nach Baden-Baden mit dem Fernbus. Mit Umsteigen in Straßburg zahlt man im Flixbus rund zehn Euro, ist allerdings auch mehr als vier Stunden unterwegs.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/6Km