Werbung

Bewohner dank Rauchmelder gerettet: Wohnhaus geht in Flammen auf

Heusweiler: Im Ortsteil Obersalbach-Kurhof muss die Feuerwehr momentan gegen den Brand eines Wohnhauses kämpfen. Gegen vier Uhr am Morgen wird ein Bewohner in einem Wohnhaus in der Kurhofer Straße vom Piepsen des Rauchmelders geweckt. Ein Brand hat sich von einem Anbau auf das Wohnhaus ausgebreitet. Die Freiwillige Feuerwehr Heusweiler rückt mit den Löschbezirken Heusweiler, Eiweiler, Obersalbach und Kutzhof zum Brandort aus. Später komtm der Löschbezirk Hirtel dazu. Das Gerätehaus der Feuerwehr im Ort liegt nur wenige Meter von dem brennenden Haus entfernt, sodass schon nach wenigen Augenblicken die ersten Helfer eintreffen.

Weiter nach der Werbung
Dank des Rauchmelders haben da die drei Bewohner das Gebäude schon unbeschadet verlassen können. Meterhohe Flammen schlagen aus dem Gebäude, die Feuerwehr kämpft mit rund 60 Helfern dagegen an. Über dem gesamten Ort liegt eine dichte Rauchwolke mit Sichtweiten teilweise unter einem Meter. Der Brand wird zunächst von außen vom Boden und vom Drehleiterwagen aus bekämpft, dann gehen die Helfer auch unter schwerem Atemschutz in das brennende Haus zum Löschen.
Weiter nach der Werbung
Ein Rettungswagen der DRK-Rettungswagen Schwalbach, ein weiterer des Malteser Hilfsdienstes aus Saarbrücken und ein DRK-Notarztfahrzeug vom Rastpfuhl rücken ebenfalls zum Brandort aus. Nachdem klar ist, dass es den Bewohnern des Hauses gut geht, sichert der Rettungsdienst nur noch die Einsatzkräfte der Feuerwehr ab. Die Führungs- und Lagezentrale der Polizei schickt das Kommando, das am dichtesten am Brandort ist, einen Streifenwagen der Polizeiinspektion Lebach, zur Einsatzstelle. Die Beamten beginnen mit den Ermittlungen zur Brandursache. Erste Ergebnisse sind aber frühestens im Laufe des Tages zu erwarten.
Weiter nach der Werbung
Wahrscheinlich wird der Kriminaldienst oder der Kriminaldauerdienst die Ermittlungen übernehmen. Die Kurhofer Straße ist derzeit zwischen der Schwarzenholzer Straße und der Saarlouiser Straße gesperrt.