Biker bei Unfall in Neunkirchen schwer verletzt

Neunkirchen: Schwerer Verkehrsunfall am gestrigen Samstagvormittag in Neunkirchen. Gegen 10.20 Uhr ist in der Innenstadt im Einmündungsbereich von Geßbachstraße und Herderstraße ein weißer Peugeot 107 aus dem Landkreis Neunkirchen unterwegs. Zur selben Zeit fährt ein Biker mit seiner silber-grünen Kawasaki Ninja aus dem Saarpfalz-Kreis auf der Strecke. Aus bislang ungeklärter Ursache kommt es zum Zusammenstoß zwischen dem Kleinwagen und dem Motorrad. Jemand wählt den Notruf, woraufhin um 10.23 Uhr Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr alarmiert werden.

Weiter nach der Werbung
Durch den Aufprall wird der Motorradfahrer auf die Fahrbahn geschleudert und dabei schwer verletzt. Ein Notarzt übernimmt vor Ort die Erstversorgung des Bikers. Mit einem Rettungswagen des Arbeiter-Samariter-Bundes wird der Verletzte in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. In der Zwischenzeit müssen Helfer der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Löschbezirk Neunkirchen-Innenstadt ein Auslaufen von Betriebsstoffen in die Kanalisation verhindern.
Weiter nach der Werbung
Durch den Crash ist neben der Ölwanne auch die Benzinleitung des Motorrads aufgerissen. Während die auslaufenden Stoffe mit Bindemittel abgestreut werden, stellt ein Angriffstrupp der Feuerwehr den Brandschutz sicher. Nach einer groben Reinigung der Straße übergibt die Feuerwehr die Einsatzstelle an die zuständige Polizeidienststelle. Danach übernimmt der zentrale Betriebshof der Stadt Neunkirchen weitere Maßnahmen.
Weiter nach der Werbung
Nach rund 30 Minuten ist der Einsatz für die sechs ehrenamtlichen Feuerwehrleute beendet. Die Polizeiinspektion Neunkirchen, die mit zwei Kommandos vor Ort ist, übernimmt die Absperrung der Einsatzstelle und die Ermittlung zur Unfallursache. Derzeit ist unklar, wie es zu dem Zusammenstoß gekommen ist. Die beteiligten Fahrzeuge müssen von einem Bergungsunternehmen abgeschleppt werden.

Werbung