Werbung

Biker-Unfälle auf der B 48: Pfälzer (26) tot, Saarländer (27) schwer verletzt

Landau: Gestern Nachmittag kommt es auf der B 48 kurz nacheinander zu zwei schweren Motorradunfällen, bei denen ein Mann aus Landau getötet und ein Saarländer schwer verletzt werden. Gegen 16 Uhr ist ein 26-jähriger Biker aus Landau mit seiner Ducati in Richtung Kaiserslautern unterwegs, als er etwa 800 Meter vor dem Parkplatz Eiderbachtal in einer lang gezogenen Rechtskurve infolge nicht angepasster Geschwindigkeit stürzt und mit einem entgegen kommenden Jeep Grand Cherokee zusammenstößt. Der Autofahrer versucht noch, nach rechts auszuweichen, was ihm durch den abschüssigen Fahrbahnrand aber nur zum Teil gelingt. Der Motorradfahrer stirbt trotz Reanimationsversuchen noch am Unfallort. Nur zehn Minuten später gibt es auf der B 48 in Höhe der Abzweigung Hofstätten einen weiteren schweren Motorradunfall. Ein 27-jähriger Biker aus dem Saarland ist mit zwei weiteren Motorradfahrern unterwegs, als er nach Polizeiangaben offenbar ebenfalls wegen nicht angepasster Geschwindigkeit stürzt. Die näheren Umstände des Unfalls müssen allerdings noch ermittelt werden. Der Saarländer wird schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Homburg geflogen.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/pWp