Brandopferhilfe Saarland stellt Arbeit überraschend ein

Christopher Benkert / Feuerwehr Neunkirchen

Neunkirchen: Die Brandopferhilfe Saarland, ein gemeinnütziger Verein, hat am heutigen Dienstag angekündigt, seine Arbeit einzustellen. Die Organisation besteht seit dem Jahr 2017 und hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen nach Wohnhausbränden unter die Arme zu greifen. Dabei lassen die Macher den Opfern sowohl Sachspenden als auch finanzielle und organisatorische Hilfen zukommen.

Weiter nach der Werbung
Angefangen hat alles nach einem Wohnhausbrand in Dillingen wenige Tage vor dem Weihnachtsfest 2016. Damals wurde einer Familie mit zwei Kindern geholfen. Warum der Verein nach gut fünf Jahren die Arbeit einstellt, ist nicht bekannt. Auf ihrer Facebook-Seite schreibt das Team: „Es ist nun an der Zeit, den Abschied in die Tat umzusetzen. Nach 5 Jahren Ehrenamt, werden wir unseren Verein nun schließen. Der Gründer des Vereins, ist ein Feuerwehrmann der freiwilligen Feuerwehr. Nachdem einer seiner Kameraden sein Hab und Gut bei einem Brand verlor, wurde der Grundstein des Vereins gelegt. 
Weiter nach der Werbung
Es konnte doch nicht sein, dass Menschen nach einem riesen Verlust völlig auf sich alleine gestellt sind. Unser Verein ‚Brandopferhilfe Saarland e.V.‘ wurde genau aus diesem Grund gegründet. Um nicht mehr alleine zu sein. Bis heute kennen uns viele immer noch nicht, jedoch haben wir es geschafft, dass viele Gemeinden verschiedener Orte im Saarland aktiv werden und ihre Bürger und Mitmenschen nicht im Stich lassen. Deshalb fällt es uns etwas leichter, die Pforten zu schließen. Ich bin sicher, dass wir damit etwas großes erreicht haben.
Weiter nach der Werbung
Einen Zusammenhalt geschaffen und gezeigt haben, was man alles erreichen kann, wenn alle mit anpacken. Wir, das Team-BOH, bedanken uns herzlichst bei allen Menschen, die uns geholfen, von uns erzählt und uns vertraut haben. Danke, dass wir euch helfen durften.“
Weiter nach der Werbung
Die Facebook-Seite will der Verein morgen löschen. Wir sagen danke für die vielen Hilfsaktionen in den vergangenen Jahren!

Werbung