Werbung

Bundespolizei verhaftet gesuchten Dieb bei Einreise aus Frankreich

Saarbrücken: Gestern um 11 Uhr verhaften Fahndungsbeamte der Bundespolizei im ICE 9553 von Paris nach Saarbrücken einen algerischen Staatsangehörigen, den die Staatsanwaltschaft Saarbrücken mit gleich zwei Haftbefehlen sucht. Der 29-Jährige wurde wegen Diebstahls und besonders schweren Falls des Diebstahls zu einer Geldstrafe von insgesamt 3 437 Euro verurteilt, die er allerdings nicht bezahlt. Im Zug kann sich der Mann gegenüber den Bundespolizisten nicht ausweisen und muss deshalb mit zum Bundespolizeirevier nach Saarbrücken. Dort werden seine Identität und auch die beiden Haftbefehle festgestellt. Da der Mann den haftbefreienden Betrag von 3 437 Euro immer noch nicht zahlen kann, liefern ihn die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt nach Ottweiler ein, wo er jetzt eine Ersatzfreiheitsstrafe von 324 Tage absitzen muss.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/fXR