Werbung

Das sind aktuell die beliebtesten saarländischen Künstler auf Spotify

Saarbrücken: Wer sind eigentlich die beliebtesten saarländischen Musik-Künstler? Diese Frage kann man auf verschiedene Weisen beantworten – beispielsweise danach, wie viele Tonträger sie verkauft haben. Oder, wie oft die Hörer ihre Musik streamen. Wir haben uns angesehen, welche saarländischen Künstler momentan die meisten Hörer pro Monat auf Spotify haben.

1. Auf dem ersten Platz landet der Hip-Hop-Künstler Bausa, bürgerlich Julian Otto, mit 3.094.048 Hörern pro Monat. Er lebt im baden-württembergischen Bietigheim-Bissingen, ist aber in Saarbrücken geboren. Top-Hit auf Spotify: „Was du Liebe nennst“

 

2. Platz zwei geht an Stard Ova, bürgerlich Boris Fleck, mit 1.134.359  Hörern pro Monat. Er stammt aus Marpingen und produziert die Beats, also die Musik, für viele bekannte deutsche Rapper. Top-Hit auf Spotify: „Copacabana“ von Leon Machère

 

3. Auf den dritten Platz mit monatlich 748.936 Hörern kommt das Hip-Hop-Duo Genetikk. Rapper Karuzo und Produzent Sikk kommen aus Saarbrücken, ihre wahre Identität halten die beiden geheim. Top-Hit auf Spotify: „Lieb’s oder lass es“

Weiter nach der Werbung

4. Auf Position vier steht die Metal-Band Powerwolf mit monatlich 706.106 Hörern. Die Saarbrücker Formation besteht aus Attila Dorn (Gesang), Charles Greywolf (Bass, Rhythmusgitarre), Falk Maria Schlegel (Orgel), Roel van Helden (Schlagzeug) und Matthew Greywolf (Lead- und Rhythmusgitarre). Top-Hit auf Spotify: „We drink your Blood“

 

5. Den fünften Platz belegt Sängerin Sandra, geboren als Sandra Lauer in Saarbrücken, mit 466.457 Hörern im Monat. In den 80er Jahren zu einer echten Legende geworden hat Sandra auch heute noch jede Menge Hörer. Top-Hit auf Spotify: „Maria Magdalena“

 

6. Auf dem sechsten Platz landet die Sängerin Patricia Kaas mit 150.786 Hörern monatlich. Sie ist streng genommen keine Saarländerin. Aber sie stammt aus Forbach direkt an der Grenze, hat eine deutsche Mutter und sprach bis zum sechsten Lebensjahr nur saarländisch – das sollte langen, um in die Liste aufgenommen zu werden. Top-Hit auf Spotify: „Mon mec à moi“

Weiter nach der Werbung

7. Platz sieben geht an Rapper DCVDNS, bürgerlicher Name angeblich Dominik Christoph von der Nordsee, mit 101.942 Hörern pro Monat. Der St. Ingberter glänzt vor allem mit schnellem Sprechgesang und teils schrägen Outfits. Top-Hit auf Spotify: „Neuer alter Savas“

 

8. Den achten Platz nimmt der US-amerikanische R&B-Sänger Dante Thomas mit 99.334 Hörern im Monat ein. Was der mit dem Saarland zu tun hat? Der Liebe wegen hat er seine Heimat verlassen und vor den Toren Saarbrückens eine Familie gegründet! Top-Hit auf Spotify natürlich: „Miss California“

 

9. Auf Platz neun landet ein Hip-Hip-Duo: Rapper Lucy, bürgerlich Leandros Militiadis Nassioudis, und Produzent Deon bilden zusammen die saarländische Formation Tiavo, die bei Spotify auf 90.890 Hörer pro Monat kommt. Top-Hit auf Spotify: „Outta this World“

Weiter nach der Werbung

10. Am Ende der Top Ten steht mit 66.381 Hörern pro Monat Schlagersängerin Nicole. Geboren als Nicole Hohloch in Saarbrücken landete sie ihren größten Hit mit 17 Jahren als Gewinnerin des Eurovision Song Contests 1982. Das Lied „Ein bisschen Frieden“ ist natürlich auch ihr Top-Hit bei Spotify

 

Die restlichen Positionen bis Platz 30: 11. Helmut Deutsch (57.124), 12. KrawallBrüder (53.926), 13. EstA (51.642), 14. Michael Morgan (37.435), 15. De Facto (34.441), 16. Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken (29.476), 17. Surrender The Crown (26.039), 18. Jennifer Haben (18.848), 19. His Statue Falls (16.555 ), 20. Frank Farian (14.192), 21. Ingrid Peters (13.718), 22. Thomas Blug (13.673), 23. Prosumer (13.269), 24. Cindy & Bert (12.924), 25. Lumbematz (12.450), 26. Mara Kayser (12.494), 27. Susan Ebrahimi (9.016), 28. Tshawe Baqwa (8.759), 29. Inglebirds (7.912), 30. Meltem (5.926)