Werbung

Drei Tote bei Frontalzusammenstoß auf Landstraße

Beckingen: Fürchterliches Unglück gestern Abend auf der Verbindungsstraße zwischen den Ortsteilen Beckingen und Düppenweiler. Auf der schmalen Landstraße zwischen der Einmündung zur Friedhofstraße und einem Feldweg fahren gegen 20.30 Uhr ein grüner Hyundai Veloster und ein bronzefarbener Mazda RX-8 aufeinander zu. Eins der Fahrzeuge gerät offenbar auf die Spur des anderen, beide Autos krachen mit großer Wucht frontal ineinander. Der Zusammenstoß ist noch einen Kilometer weit in Düppenweiler zu hören. Während das grüne Sportcoupé in ein angrenzendes Feld geschleudert wird und auf der Fahrerseite liegen bleibt, steht der Mazda völlig zerstört mitten auf der Fahrbahn. Feuerwehr und Rettungsdienst rücken an. Weil zunächst unklar ist, wo genau sich die Unfallstelle befindet, werden die Feuerwehren aus Dillingen und später aus Beckingen alarmiert. Seitens des Rettungsdienstes rücken zwei Notarztfahrzeuge aus, drei Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes und einer der Ambulanz Frisch. Als vor Ort das Ausmaß des Unfalls klar wird, wird auch der Leitende Notarzt angefordert. Denn es gibt mehrere Beteiligte mit schwersten Verletzungen. Im Hyundai liegt die leblose Fahrerin, Feuerwehrleute erkennen, dass es sich um die Frau eines Kameraden handelt. Für die 53-Jährige kommt jede Hilfe zu spät, sie ist sofort tot. Kräfte aus einem anderen Löschbezirk ersparen den betroffenen Rettern, ihre Bekannte aus dem Wrack zu schneiden und übernehmen die belastende Aufgabe. Die Feuerwehr Dillingen entfernt Türen und das Dach am Mazda und befreit zwei Beifahrerinnen. Eine 26-Jährige aus Merzig kommt schwer verletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Eine Frau aus Rehlingen-Siersburg, die ebenfalls als Beifahrerin im Wagen sitzt, stirbt noch an der Unglücksstelle. Der Fahrer des Mazdas, ein 29 Jahre alter Saarlouiser, ist hinter dem Steuer eingeklemmt. Er lebt beim Eintreffen der Helfer noch und bekommt unter anderem Infusionen. Aber während die Helfer versuchen, ihn aus dem Wrack zu schneiden, stirbt auch er. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Crash kommen konnte.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/kth