Werbung

DRK-Motorradstaffel nach Mega-Stau im Einsatz

Saarbrücken: Nach den missglückten Arbeiten an einer Verkehrsbrücke an der A 620 heute Nacht mit Vollsperrung zwischen Ostspange und Güdingen hat sich die Verkehrssituation wieder beruhigt. Die demontierte Verkehrsbrücke wurde von zwei Autokränen auf den Beschleunigungsstreifen der Auffahrt St. Arnual in Fahrtrichtung St. Ingbert gelegt, die Autobahn ist soweit frei. Zu einem späteren Zeitpunkt, möglicherweise heute Abend, sollen die Arbeiten weitergehen. Weil es auf der A 620, der A 6 und den Ausweichstrecken in der Landeshauptstadt zu massiven Staus und Verkehrsbehinderungen kam, rückte die DRK-Motorradstaffel aus. Die Stauhelfer zeigten beispielsweise gestrandeten Autofahrern den rechten Weg. Außerdem standen die Blaulicht-Biker bereit, um im Falle eines Unfalls oder eines medizinischen Notfalls auch bei mangelnder Rettungsgasse besser und schneller als ein Rettungswagen zu Verunglückten oder erkrankten Patienten durchdringen zu können. Denn gerade auf der Stadtautobahn, wo es teilweise keinen Standstreifen gibt, wird es im Notfall oft eng. Zum Glück wurden keine Notfalleinsätze verzeichnet.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/ClXWR