Werbung

Entenmama von Zug überfahren, Feuerwehr rettet sieben Küken

Schoden: Gegen 14.10 Uhr am Dienstagmittag überfährt ein aus dem Saarland kommender Regionalexpress eine Entenmutter kurz hinter dem Bahnhof im rheinland-pfälzischen Schoden. Die sieben jungen Küken überleben den Unfall und flüchten unter Schock in ein angrenzendes Gebüsch. Der Lokführer hält an und meldet den Zwischenfall sofort der Leitstelle der Deutschen Bahn, worauf die Tierrettung der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Saarburg alarmiert wird.
Werbung
Auch der Notfallmanager der Deutschen Bahn rückt zur Absicherung des Schienenverkehrs an. Die Tierretter Andreas Kessler und Nils Puschmann können die verschreckten Küken zum Glück problemlos einfangen. Die Bahnstrecke muss dazu immer wieder gesperrt werden, es kommt aber kaum zu Behinderungen im Bahnverkehr. 
Werbung
Die sieben Küken werden nach Wiltingen ins Wildtierzentrum verbracht. Die Pfleger dort nehmen die Küken auf, wo sie zunächst gefüttert und gepflegt werden. Die Aufzucht wird etwa vier bis fünf Wochen dauern.
Werbung
Danach können die Tiere wieder in die Freiheit ausgesetzt werden.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/I4d