Er stürzte zuvor auf die Straße: Senior von Auto überfahren und getötet

Homburg: Auf der dunklen Fahrbahn konnte ihn der Autofahrer nicht mehr rechtzeitig erkennen. Bei einem Unglück am gestrigen Dienstagabend bei Homburg kommt ein Senior auf tragische Weise ums Leben. Gegen 21.15 Uhr ist der aus Bexbach stammende Mann auf der B 423 zwischen Homburg und dem Stadtteil Schwarzenbach als Fußgänger unterwegs.

Nach ersten Angaben der Polizei kommt der 86 Jahre alte Mann etwa 300 Meter vor dem Ortseingang von Schwarzenbach plötzlich zu Fall und bleibt auf der rechten Fahrspur der Bundesstraße liegen. Kurze Zeit später kommt ein 68 Jahre alter Mann aus dem rheinland-pfälzischen Zweibrücken mit seinem Auto angefahren.

Aufgrund der Dunkelheit und der dunklen Kleidung des Fußgängers kann der Autofahrer den Mann auf der Straße nicht mehr rechtzeitig sehen. Der Pfälzer versucht noch, dem auf der Fahrbahn liegenden Mann auszuweichen, sein Mercedes überrollt den Senior jedoch und kommt erst nach mehreren Metern zum Stehen. Der herbeigerufene Rettungsdienst ist zwar schnell vor Ort. Doch auch die Notfallmediziner können nichts mehr für das Unfallopfer tun, der Bexbacher verstirbt noch auf der Bundesstraße.

Der Autofahrer bleibt körperlich unverletzt, erleidet jedoch einen Schock. Die Polizeiinspektion Homburg übernimmt die Ermittlungen, der Streckenabschnitt wird gesperrt. Seitens der Staatsanwaltschaft Saarbrücken wird zudem ein Gutachter mit der Klärung der Schuldfrage beauftragt. Während der Unfallaufnahme bleibt die Strecke zwischen Homburg und Schwarzenbach etwa zwei Stunden lang gesperrt.

Zur Höhe des Sachschadens an dem Unfallwagen liegen keine Informationen vor. Die Polizei sucht nun Zeugen, die etwas zu dem Unfall oder den Momenten kurz davor sagen können. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg unter der Telefonnummer 06841 17 060 in Verbindung zu setzen.

Anzeige