Werbung

Falsche Spendensammler beißen und schlagen Polizisten

Merchweiler: Am Freitag kurz vor 15 Uhr stellt ein Polizeibeamter, der privat unterwegs ist, auf dem Parkplatz des Rewe-Markts in Wemmetsweiler eine Frau mit südländischem Aussehen fest, die als angeblich Taubstumme Spenden sammelt. Der Mann gibt sich als Polizist zu erkennen und will die Dame kontrollieren. Die angeblich Taubstumme will sich der Kontrolle durch den Zivilbeamten allerdings entziehen und zu Fuß flüchten. Es gelingt dem Beamten, dies zu verhindern und die Frau festzuhalten.

Weiter nach der Werbung
Noch bevor ein hinzugerufener Funkstreifenwagen an der Örtlichkeit eintreffen kann, um die polizeilichen Maßnahmen abzuschließen, fährt plötzlich ein silbernes Auto mit französischem Kennzeichen vor.
Weiter nach der Werbung
Aus dem Wagen steigen zwei Frauen und der Fahrer aus und gehen sofort auf den Beamten los. Sie beißen ihn und schlagen ohne Vorwarnung auf ihn ein. Es gelingt den dreien, die festgehaltene Spendensammlerin zu befreien und zusammen mit ihr von der Örtlichkeit zu flüchten. Bei den Tätern handelt es sich um drei Frauen im Alter von etwa 20 Jahren und einem Mann im Alter von etwa 25 Jahren, alle mit südländischem Aussehen. 
Weiter nach der Werbung
Der Polizeibeamte wird bei dem Vorfall durch Bisse und Schläge leicht verletzt. Eine Fahndung nach dem Wagen bleibt erfolglos.