Werbung

Falschparker behindern Feuerwehr: Nachbarn retten Mann aus brennendem Haus

Neunkirchen: Dramatische Szenen am gestrigen Samstagabend im Neunkircher Stadtteil Ludwigsthal. Um 21.27 Uhr macht der Bewohner einer Doppelhaushälfte auf sich aufmerksam. Dort ist aus bislang noch ungeklärter Ursache ein größeres Feuer ausgebrochen. Der einzige Bewohner ruft an einem Fenster verzweifelt um Hilfe. Nachbarn werden auf den Mann in Lebensgefahr aufmerksam.

Foto: Feuerwehr Neunkirchen-Innenstadt

Sie eilen dem Nachbarn zu Hilfe und können ihn gemeinsam schon nach wenigen Augenblicken vor dem Feuertod retten. Zeitgleich wird der Notruf gewählt. Die Löschbezirke Neunkirchen-Innenstadt, Münchwies, Wiebelskirchen, Wellesweiler, Furpach und Ludwigsthal der Freiwilligen Feuerwehr rücken umgehend zum Ort des Geschehens in der Hauptstraße aus.

Weiter nach der Werbung
Durch eine Baustelle im Bereich der Einsatzstelle und zahlreiche verbotswidrig abgestellte Fahrzeuge wird die Anfahrt der großen Einsatzfahrzeuge erheblich erschwert. Die ersten Helfer der Feuerwehr treffen noch vor dem Rettungsdienst ein. Bis zum Eintreffen des Notarztes betreuen ein Feuerwehrsanitäter, der mit dem Drehleiterwagen ausgerückt ist, und mehrere Polizeibeamte den Bewohner.
Weiter nach der Werbung
Der Verletzte wird in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Über seinen Gesundheitszustand gibt es keine Informationen. Auch die Schnelleinsatzgruppe des Deutschen Roten Kreuzes aus Illingen und die Notfallseelsorge des Landkreises Neunkirchen sind im Einsatz. Mehrere Trupps der Feuerwehr gehen unter schwerem Atemschutz in das brennende Gebäude und können das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Vom Drehleiterwagen aus werden unter anderem Nachkontrollen mit Hilfe einer Wärmebildkamera durchgeführt.
Weiter nach der Werbung
Nach rund drei Stunden können die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr wieder abrücken. Zur Brandursache und der  Schadenhöhe liegen noch keine Informationen vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Auch interessant: